BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 

1. Für Bildung und Forschung zuständige Ministerien

In Chile gibt es kein Forschungsministerium. Die nationale Regierung ist mittels verschiedener Institutionen die Hauptinstanz für die Formulierung von politischen Zielen, für Innovation und Entwicklung, Marktsondierung und Technologietransfer sowie die Finanzierung und Ausbildung von Personal.

Die Forschungsstrategien und die politischen Prioritäten wurden in den letzten Jahren dezentral durch Institutionen wie dem Verband für Produktionsförderung (Corporación de Fomento de la Producción, CORFO) im Wirtschaftsministerium, der Nationalen Kommission für wissenschaftliche und technologische Forschung (Comisión Nacional de Investigación científica y tecnológica, CONICYT) im Bildungsministerium, der Stiftung für landwirtschaftliche Innovation (Fundación para la Innvocación Agraria, FIA) im Landwirtschaftsministerium und der Millenniums-Wissenschaftsinitiative (Iniciativa Científica Milenio, ICM) seit 2011 im Wirtschaftsministerium definiert.

Um die Forschungspolitik effektiver zu gestalten, wurde 2005 der Nationale Innovationsrat für Wettbewerbsfähigkeit (Consejo Nacional de Innovación para Competitividad) eingerichtet, der dem Präsidenten beratend zur Seite stehen und die einzelnen Institutionen im chilenischen Forschungssystem koordinieren soll. Seitdem wurden zwei nationale Innovationsstrategie ausgearbeitet. Des Weiteren ist der Innovationsrat für die Zuteilung der Mittel aus dem Innovationsfond für Wettbewerbsfähigkeit zuständig. Der Fondo de Innovación para la Competividad (FIC) wurde unter der Regierung Lagos eingerichtet und speist sich aus der Royalty, einer Steuer, die den Bergbauunternehmen auferlegt wurde.

Für Bildung ist das Bildungsministerium (Ministerio de Educación, MINEDUC) zuständig. Es ist die leitende staatliche Institution für den Bereich Bildung und Kultur.

Nach oben

2. Beratungsgremien für Forschungs- und Bildungspolitik

Kommission für wissenschaftliche und technologische Forschung (Comisión Nacional de Investigación Científica y Tecnológica, CONICYT)
CONICYT berät den Staat in Planung, Förderung und Entwicklung von Forschung in den Bereichen Grundlagenforschung und angewandte Forschung sowie in der Umsetzung der Nationalen Innovationsstrategie.
 
Nationaler Innovationsrat für Wettbewerbsfähigkeit (Consejo Nacional de Innovación para Competitividad)
Der Nationale Innovationsrat für Wettbewerbsfähigkeit wurde 2005 eingerichtet. Er soll die Präsidenten in den Politikbereichen beraten, die in Bezug zu Wissenschaft und Entwicklung, Ausbildung von Fachkräften und Wissenschaftlern/innen und Technologietransfer stehen. Ebenso soll der Rat Empfehlungen für den Aufbau einer nationalen Förderstruktur für die Forschung unter Berücksichtigung der angewandten Forschung erarbeiten.

In seiner beratenden Funktion hat der CNIC zwei „Weißbücher“ erstellt: das erste im Frühjahr 2006 und das zweite im Januar 2008. Das erste Weißbuch, das wie oben erwähnt, eine umfassende Innovationsstrategie beschreibt, sah eine Verdoppelung des Pro-Kopf Einkommens auf 25.000 USD in den nächsten 15 Jahren vor.

Zurück zur Übersicht
Redaktion: 22.08.14, von: Inge Lamberz de Bayas, Projektträger im DLR
Politische Karte von Chile (Klick auf die Karte führt zur Darstellung in voller Größe in einem neuen Fenster)