BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 
StartseiteNachrichten ⁄ 3. Internationales Meeting des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW

3. Internationales Meeting des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW

Stammzellen, die Erneuerer von Zellen, Geweben und Organen, gelten als eine der größten Hoffnungen der Medizin. Aus diesem Grund lädt Nordrhein-Westfalen am 15. und 16. Mai in Münster internationale Experten auf dem Gebiet der Stammzellforschung zum 3. Internationalen Meeting des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW ein.

Im Rahmen einer Pressekonferenz am 15. Mai, 11.00 Uhr, wird über aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Stammzellforschung in Deutschland, Europa und weltweit informiert. Als Gesprächspartner vor Ort sind:

  • Prof. Andreas Pinkwart, Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Prof. Hans Schöler, Vorstandsvorsitzender des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW und Direktor am Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin in Münster
  • Prof. Rudolf Jaenisch, der am renommierten Whitehead Institute in Boston arbeitet und mit seiner Forschung maßgeblich zum Verständnis des Klonvorgangs von Säugetieren beigetragen hat
  • Prof. Ludger Honnefelder, Bioethiker und Sprecher der ethisch-rechtlich-sozialwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW

Zu den Höhepunkten des 3. Internationalen Meetings gehören Vorträge von weltweit anerkannten Biowissenschaftlern wie Prof. Rudolf Jaenisch oder Prof. John Gearhart aus Baltimore, dem es als Erstem gelang, humane Stammzellen aus Keimzellen zu gewinnen und zu kultivieren. Weitere prominente Gäste sind Prof. Evan Snyder aus San Diego und Prof. Anders Björklund aus Lund, Pioniere bei der Transplantation von Stammzellen ins Gehirn. Wir bieten Ihnen an, bereits im Vorfeld des 3. Internationalen Meetings Interviews zu Forschern und Referenten zu vermitteln.

 

Im Mittelpunkt einer Paneldiskussion am 16. Mai, 09.00 Uhr, mit internationalen Experten aus Naturwissenschaft, Medizin, Ethik und Wissenschaftsjournalismus steht die Frage, wie Wissenschaftler integer und vertrauenswürdig bleiben.

 

15. Mai 2006 - 11.00 Uhr

Pressekonferenz

"Internationale Perspektiven der Stammzellforschung"

Roter Saal

Halle Münsterland

48155 Münster

16. Mai 2006 - 09.00 Uhr

Paneldiskussion

"How to Guarantee Integrity in Research"

Halle Münsterland

48155 Münster

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei folgender Kontaktperson.

 

Kontakt

Geschäftsstelle des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung NRW

Frau Ira Herrmann

Tel.: 02 11 / 8 96 - 40 42 

E-Mail:herrmann@stammzellen.nrw.de

Quelle: Nordrhein-Westfalen: Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie
Redaktion: 04.05.2006 von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH
Länder: global
PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
Teilen:
Diese Seite weiterempfehlen