BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 

Kooperation international wird aufgefrischt – Mit Ihrer Meinung Preise gewinnen!

Zur Umfrage
Thorben Wengert / pixelio.de

Im Zuge eines Relaunchs möchten wir das Portal überarbeiten. Damit auch Ihre Wünsche Eingang darin finden, beteiligen Sie sich an der kurzen Online-Umfrage.

StartseiteProjekte ⁄ Biodiversitätswandel in den Biomen des südwestlichen Afrika

Biodiversitätswandel in den Biomen des südwestlichen Afrika

Förderkennzeichen: 01LC0024
Projektdauer: 30.09.2000 - 30.10.2003

Im Mittelpunkt des interdisziplinären und anwendungsbezogenen Forschungsvorhabens steht ein nachhaltiges und effizientes Management der geführdeten Ressource Biodiversität. Am Beispiel der südwestafrikanischen Region, die sich durch sehr hohe organismische Vielfalt auszeichnet, sollen die Mechanismen und Faktoren, die den Wandel der Biodiversität steuern, analysiert werden. Dabei sollen die Auswirkungen verschiedener Formen der anthropogenen Landnutzung im Vordergrund stehen. Mit Hilfe einer starken sozio-ökonomischen Forschungskomponente sowie von Modellen und Fernerkundungsverfahren sollen praxisnahe, sozio-ökonomisch und politisch realistische Alternativ-Szenarien für die Landnutzung in ihrer Wirkung auf die Biodiversität vergleichend untersucht werden. Die Ergebnisse werden eine wichtige Grundlage für Entscheidungsträger in Namibia und Südafrika bei ihrer Suche nach Wegen zu einem nachhaltigen und effizienten Biodiversitätsmanagement bilden.

Projektpartner Deutschland:

Universität Hamburg - Institut für Allgemeine Botanik und Botanischer Garten
Jürgens, Norbert, Prof. Dr.
Ohnhorststr. 18
22609 Hamburg

Ausländischer Projektpartner:


Redaktion: 19.06.2005 von Hans-Dieter Hufermann
Länder: Namibia, Südafrika
PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
Teilen:
Diese Seite weiterempfehlen