BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 
StartseiteNachrichten ⁄ Newsletter 11/2005, 28. November 2005

Newsletter 11/2005, 28. November 2005

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Mails unseres Nachrichtendienstes und unser monatlich herausgegebener Newsletter werden inzwischen von über 3400 Abonnenten gelesen. Gegenüber November letzten Jahres sind das 490 Abonnenten mehr. Ich möchte diese Zahlen zum Anlass nehmen, um mich bei allen treuen Lesern zu bedanken und alle neuen Abonnenten herzlich willkommen zu heißen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren inhaltlichen Input.

Ihr Andreas Ratajczak

VDI Technologiezentrum GmbH

 

Verbreitung: 3421 Abonnenten

 

 

 

Inhalte:

1.

OECD-BMBF Workshop zum Thema "Evaluation of Publicly Funded Research"

2.

Deutsch-Französischer Bionik-Workshop

3.

VDI-CAST-Konferenz am 5. und 6. Dezember in Peking

4.

Ganz einfach: Direkter Zugang zu den "Allgemeinen Landesinformationen"

5.

Aktuelle Nutzungszahlen wieder mit neuem Rekord

6.

Sprechen Sie uns an

 

1. OECD-BMBF Workshop zum Thema "Evaluation of Publicly Funded Research"

 

Der zweitägige Workshop zum Thema „Evaluation of Publicly Funded Research“, der gemeinsam von BMBF und OECD durchgeführt wurde, fand am 26./27. September 2005 im Wissenschaftszentrum Berlin statt. Der Workshop fand im Rahmen der Arbeit des OECD Ausschusses für Wissenschafts- und Technologiepolitik und dessen Aktivitäten zu „Steering and Funding of Research Institutiuons“ statt.

 

An dem Workshop nahmen knapp 100 Personen aus 24 OECD-Ländern teil. Der Teilnehmerkreis umfasste Vertreter der Forschungs- bzw. Bildungsministerien, Evaluationspraktiker und Wissenschaftler.

 

In den fünf Sessions des Workshops waren 28 Redner und Moderatoren aus zehn OECD-Ländern vertreten. Deutschland war auf dem Workshop u.a. durch BMBF-Staatssekretär Meyer-Krahmer, den Vizepräsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft, Prof. Thiede, und den Vorsitzenden des Wissenschaftsrates, Prof Hüttl, vertreten.

 

Die Ergebnisse des Workshops (Workshopbericht, Programm und alle Präsentation) können Sie hier nachlesen.

 

Ansprechpartner:

Christoph Elineau

Multilaterale Zusammenarbeit mit OECD

Internationales Büro des BMBF

Königswinterer-Str. 522-524

53227 Bonn

Tel.: +49 (0)228-4492-413

E-Mail: christoph.elineau@dlr.de

 

Seitenanfang

 

 

2. Deutsch-Französischer Bionik-Workshop

Vom 15.-16. Dezember 2005 findet in Freiburg ein Deutsch-Französischer Bionik-Workshop statt. Ziel des Workshops ist die Etablierung einer deutsch-französischen Kooperation im Bereich Biomimetik/Bionik. In Frankreich ist die Gründung eines französischen Kompetenznetzes Biomimetik nach dem Vorbild des bundesweiten Bionik-Kompetenznetzes BIOKON und des Baden-Württembergischen Kompetenznetzes Biomimetik geplant. Insbesondere sollen Möglichkeiten einer engen Kooperation zwischen den deutschen Kompetenznetzen und dem geplanten französischen Kompetenznetz diskutiert werden. Mittelfristiges Ziel ist die Etablierung eines europäischen Kompetenznetzes (EUROCOM Bionik) mit den jeweiligen nationalen Netzwerken als Ausgangspunkt.

 

Die Veranstaltung fügt sich ein in den Rahmen des 2. Forums zur Deutsch-Französischen Forschungskooperation, das im Juli 2005 in Potsdam stattgefunden hat. Durch das Forum wurden neue, zukünftige Schwerpunkte in der deutsch-französischen Wissenschaftskooperation identifiziert und initiiert.

 

Informationen zum Föderkonzept Bionik des BMBF finden Sie  hier.

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Anja Köhler

Internationales Büro des BMBF

Königswinterer-Str. 522-524

53227 Bonn

Tel.: +49 (0)228-4492-255

E-Mail: anja.koehler@dlr.de

 

Informationen zu über 100 weiteren aktuellen Terminen mit Bezug zu internationaler Kooperation in Forschung und Bildung finden Sie in unserer Rubrik Termine.

 

Seitenanfang

 

3. VDI-CAST-Konferenz am 5. und 6. Dezember in Peking

Am 5. und 6. Dezember diesen Jahres findet in Peking eine Konferenz mit dem Titel "Perspectives of Sino-German Cooperation in the Realm of Engineering Education and Accreditation" statt. Durchgeführt wird diese vom VDI (Verein Deutscher Ingenieure e.V.) zusammen mit den chinesischen Kooperationspartnern CAST (China Association for Science and Technology) und CAE (Chinese Academy of Engineering).

 

Bedingt durch die wirtschaftliche Globalisierung schreitet auch die weltweite Zusammenarbeit im Hochschul- und Bildungsbereich voran. Immer mehr deutsche und chinesische Universitäten kooperieren nicht nur bei diversen Forschungsprojekten, sondern auch im Bildungsbereich. Gerade hier ist es für beide Seiten enorm wichtig, die entsprechende praxisorientierte Qualität der Ausbildung bzw. die Akzeptanz der Industrie, vor allem bei den Doppeldiplom-Studiengängen, schon in der Konzipierungsphase zu sichern.

 

Die Teilnahme an der zweitägigen Konferenz ist kostenlos.

 

Das vorläufige Programm der Veranstaltung finden Sie  hier.

 

Ansprechpartner:

Georg Maier

VDI Regional Service International

Graf-Recke-Str. 84

40239 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211-6214-305

E-Mail: international@vdi.de

 

Seitenanfang

 

4. Ganz einfach: Direkter Zugang zu den "Allgemeinen Landesinformationen"

Der Zugang zu den "Allgemeinen Landesinformationen" mit Inhalten zu

  • Geografie/Bevölkerung
  • Politik/Administration
  • Wirtschaftsinformationen
  • Handel mit Deutschland
  • Reiseinformationen
  • News/Presse
  • Geschichte/Kultur

wurde an neuer Stelle verortet.

 

Bei den 28 Ländern, zu denen wir zurzeit ausführliche Länderporträts anbieten, erkennen Sie den Link zu den "Allgemeinen Landesinformationen" ab sofort anhand des Kartenbildes in der Info-Spalte der Wegweiserseite für dieses Land (z.B. China).

 

Wegweiser für China

 

Seitenanfang

 

 

5. Aktuelle Nutzungszahlen wieder mit neuem Rekord

Die Nutzungszahlen für internationale-kooperation.de sind im Oktober auf einen erneuten Höchststand angestiegen. Es wurden 44.796 Visits registriert, ein deutliches Plus von 18% gegenüber dem Vormonat. Seit Juni 2005 erhöhte sich die Anzahl der Visits sogar um 85%.

 

Der Anstieg der Besucherzahlen spiegelt sich auch in der Anzahl der aufgerufenen Seiten wider. Mit 606.704 Pages lag auch dieser Wert 20% über dem Septemberwert.

 

Vielen Dank für diese positive Resonanz. Empfehlen Sie uns bitte weiter und verlinken Sie uns in Ihrem Internetangebot.

 

Seitenanfang

 

6. Sprechen Sie uns an

"internationale-kooperation.de" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Internetplattform wird gemeinsam vom Internationalen Büro des BMBF (IB) und der VDI Technologiezentrum GmbH in Düsseldorf betrieben.

 

E-Mail: info@internationale-kooperation.de

www.internationale-kooperation.de

 

Ansprechpartner:

Dr. Andreas Ratajczak

VDI Technologiezentrum GmbH

Abteilung Grundsatzfragen von Forschung, Technologie und Innovation

Graf-Recke-Str. 84

D-40239 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211-6214-494

E-Mail: ratajczak@vdi.de

 

Maria Valkova

Internationales Büro des BMBF beim

Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Königswinterer Straße 522-524

D-53227 Bonn

Tel: +49 (0)228-4492-409

E-Mail: maria.valkova@dlr.de

PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
Teilen:
Diese Seite weiterempfehlen