BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 
StartseiteNachrichten ⁄ Regionalfinale des European Law Moot Court erstmals an der Universität Luxemburg

Regionalfinale des European Law Moot Court erstmals an der Universität Luxemburg

Vom 9. bis 12. Februar 2012 wird erstmals ein Regionalfinale der angesehenen European Law Moot Court Competition (ELMC) an der Universität Luxemburg stattfinden. Dies teilt die Fakultät für Recht, Wirtschaft und Finanzen der Universität Luxemburg mit. Der Begriff „Moot Court“ steht für die Simulation eines Gerichtsverfahrens, das verschiedene komplexe Rechtsfragen zum Gegenstand hat, die sich aus einem fiktiven Sachverhalt ergeben. Der ELMC dreht sich ganz um das Europarecht und läuft entsprechend den Verfahrensrechtlichen Vorschriften des Europäischen Gerichtshofs ab. Seit mehr als 25 Jahren unterstützt die European Law Moot Court Society, die ihren Sitz in Portugal hat, diesen angesehenen Wettbewerb.

Zwölf Teams von Jurastudenten aus ganz Europa und den Vereinigten Staaten werden an den Regionalfinalen teilnehmen. Darunter wird nur ein Team auch an den „All-European Finals“, der letzten Runde der ELMC, teilnehmen. Darüber hinaus wird das Mitglied eines jeden Teams, das die Rolle des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofes wahrnimmt, einer individuellen Wertung unterzogen. Die einzelnen Teams werden vor anerkannten Fachleuten des Europarechts wie Universitätsprofessoren, Anwälten und Richtern plädieren.

Der ELMC findet jährlich statt und besteht aus drei Etappen, einer mündlichen und zwei schriftlichen, wobei jede einzelne in zwei Sprachen ausgetragen wird: Französisch und Englisch. Jedes ELMC-Team setzt sich aus mindestens drei und höchstens vier Studenten zusammen und wird von einem Coach begleitet. Der Wettbewerb beginnt mit der Ausarbeitung von Schriftsätzen beider Seiten, also des Klägers und des Beklagten.

Die 48 Teams, die die besten schriftlichen und mündlichen Leistungen erbracht haben, werden zu den Regionalfinalen eingeladen.

Im Februar 2012 finden insgesamt vier Regionalfinale statt, eines davon in Luxemburg. Das Regionalfinale in Luxemburg mit rund 60 Studierenden wird auf Campus Limpertsberg sowie in den Gerichtssälen der Cité Judiciaire in Luxemburg-Stadt ausgetragen.

Die rechtswissenschaftlichen Masterprogramme der Universität Luxemburg legen besonderen Wert auf die Teilnahme der Studenten in internationalen Moot Courts. So wird die Universität in diesem Jahr eigene Teams zu insgesamt vier Wettbewerben in verschiedenen Rechtsgebieten entsenden. 

Quelle: University of Luxembourg
Redaktion: 08.02.2012 von Aynur Sirin, VDI Technologiezentrum
Länder: Luxemburg, global
PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
Teilen:
Diese Seite weiterempfehlen