BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 
StartseiteNachrichten ⁄ Summer-Akademie "Religion and Order in Africa" bringt zehn afrikanische Studenten nach Bayreuth

Summer-Akademie "Religion and Order in Africa" bringt zehn afrikanische Studenten nach Bayreuth

Neuer Erfolg für die Bayreuther Afrika-Forschung. Die Universität Bayreuth wird im Juli 2008 erstmals zehn afrikanische Studenten zur Sommer Akademie "Religion and Order in Africa" begrüßen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt diese über mehrere Jahre angelegte Förderinitiative mit jährlich 25.000 Euro.

So wird die Universität Bayreuth im Juli 2008 erstmals zehn afrikanische Studenten zur Sommer Akademie "Religion and Order in Africa" begrüßen. Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) hat dem Antrag des Religionswissenschaftlers Dr. Franz Kogelmann stattgegeben und unterstützt diese über mehrere Jahre angelegte Förderinitiative mit jährlich 25.000 Euro.

 

Die Sommer Akademie ist eine ideale Ergänzung der erst kürzlich im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder geschaffenen internationalen Bayreuther Graduiertenschule für Afrika-Studien (BIGSAS). Innerhalb von vier Wochen durchlaufen die Stipendiaten ein Kursprogramm, das sie in Lehrveranstaltungen der Lehrstühle Ethnologie, Religionswissenschaft und Soziologie sowie des Afrikazentrums Iwalewa Hauses einbindet.

 

Zudem finden speziell auf die Stipendiaten abgestimmte Veranstaltungen mit Bayreuther und auswärtigen Wissenschaftlern sowie Exkursionen u.a. nach Berlin und München statt. Dr. Kogelmann, der auch ein Projekt der VolkswagenStiftung über die Shari'a Debatte und ihre Wahrnehmung durch Christen und Muslime in ausgewählten afrikanischen Staaten betreut, leitet die unter der Schirmherrschaft des Instituts für Afrika-Studien (IAS) stattfindenden Sommer Akademie.

Kontakt

Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth

95440 Bayreuth

Tel.: 0921 - 55-2088

Fax: 0921 - 55-2085

E-Mail: ias@)uni-bayreuth.de 

Quelle: Universität Bayreuth
PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
Teilen:
Diese Seite weiterempfehlen