BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 
StartseiteProjekte ⁄ Verbundprojekt: EMPRESS - Evolution Management and Process for Real-Time Embedded Software Systems

Verbundprojekt: EMPRESS - Evolution Management and Process for Real-Time Embedded Software Systems

Förderkennzeichen: 01ISB03F
Projektdauer: 01.02.2002 - 31.01.2004

Ziel des ITEA-Projektes EMPRESS ist die Entwicklung von Methoden und Prozessen zum flexiblen und dynamischen Management der Evolution eingebetteter Realzeitsysteme. Die TU München befasst sich im Rahmen dieses Projektes mit einer Systematisierung des Requirements Engineerings und des Requirements Managements. Hierzu wird ein Modell von Entwicklungsprodukten entworfen, das relevante Informationen und deren gegenseitige Zusammenhänge genau dokumentiert. Damit wird eine hohe Verfolgbarkeit und Änderbarkeit von Anforderungen im Laufe des gesamten Lebenszyklus eingebetteter Systeme erreicht. Darauf aufbauend werden Anleitungen für das integrierte Requirements Engineering und Requirements Management erstellt. Diese unterstützen ein systematisches Vorgehen der Erarbeitung und Spezifikation von Anforderungen. Darüber hinaus werden Konzepte zur Vorbereitung des Übergangs in die Modellierung eines eingebetteten Systems erarbeitet. Die Ergebnisse werden anhand eines Demonstrators evaluiert. Die von der TU München erarbeiteten Ergebnisse werden in Aus- und Weiterbildung, in Erprobungsprojekten mit der Industrie, im Rahmen nationaler und internationaler Publikationen verwendet.

Projektpartner Deutschland:

Technische Universität München - Fakultät für Informatik
Broy, Manfred, Prof. Dr.
Boltzmannstr. 3
85747 Garching
Telefon: 089/289-17304

Ausländischer Projektpartner:


PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
Teilen: