BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kooperation International
 
StartseiteTermine ⁄ Vierzehnte internationale Konferenz über Discovery Science

Vierzehnte internationale Konferenz über Discovery Science

Zeitraum: 05.10.2011 - 07.10.2011
Ort: Espoo
Land: Finnland

Die vierzehnte internationale Konferenz über Discovery Science findet vom 5. bis 7. Oktober 2011 in Espoo, Finnland statt.

Discovery Science, die Entdeckungswissenschaft, ist eine Methode, bei der der Prozess des Entdeckens durch Computerwissenschaft erledigt wird. Sie ist eher beschreibend als voraussagend und konzentriert sich eher auf Neugierde als auf Genauigkeit. Das bedeutet, dass auf Entdeckungen basierende Methoden häufig im Gegensatz zu traditionellen wissenschaftlichen Praktiken betrachtet werden, bei der erst Hypothesen formuliert, bevor die experimentellen Daten näher untersucht werden.

Data Mining ist das in der Entdeckungswissenschaft am häufigsten verwendete Werkzeug und wird für Daten aus unterschiedlichen Forschungsbereichen verwendet wie z. B. DNA-Analyse, Klimamodelle oder Modelle einer nuklearen Reaktion. Data Mining in der Entdeckungswissenschaft bedient sich häufig bestimmter Maschinenlernalgorithmen zur automatischen Formulierung von Hypothesen und dem automatischen Beweis von Theoremen.

Die Konferenz befasst sich mit der Entwicklung und Analyse von Methoden zur automatischen Entdeckung wissenschaftlichen Wissens, Maschinenlernen, intelligente Datenanalyse und der Theorie des Lernens sowie deren Anwendung in der Wissensentdeckung.

Veranstaltungsort:

Espoo
Finnland

Quelle: CORDIS / Aalto University
Redaktion: 09.02.2011 von Aynur Sirin, VDI Technologiezentrum
Länder: Finnland, global
PDF:
Download dieser Seite als PDF. Die Datei ist nicht barrierefrei.
ICS:
Teilen:
Diese Seite weiterempfehlen