StartseiteAktuellesNachrichtenDas Fraunhofer Institut für Holzforschung (WKI) in Braunschweig und die Hochchule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde verstärken ihre Zusammenarbeit mit Indischen Forschungspartnern

Das Fraunhofer Institut für Holzforschung (WKI) in Braunschweig und die Hochchule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde verstärken ihre Zusammenarbeit mit Indischen Forschungspartnern

Das Fraunhofer Institut für Holzforschung (WKI) in Braunschweig und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) Eberswalde verstärken Ihre Zusammenarbeit mit Indischen Forschungspartnern. Es wurden zwei MoU’s mit dem Indian Plywood Industries Research and Trainings Institute (IPIRTI) Bangalore im Bereich Holztechnologie und Holzforschung abgeschlossen. Gemeinsam wird am Aufbau gemeinsamer Forschungsstrukturen gearbeitet und an neuen Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen geforscht.

Am 22.Juli 2011 unterschrieben Prof. Volker Thole als Delegierter vom WKI Braunschweig und Dr. C.N. Pandey der Direktor des IPIRTI Bangalore während des IPIRTI Board of Governors Meetings und in Gegenwart des Staatssekretärs des Ministry of Environment and Forest, Govt. of India ein Memorandum of Understanding (MoU) über die zukünftige Zusammenarbeit beider Einrichtungen. Die Partner vereinbarten in folgenden Bereichen zusammenzuarbeiten:

  1. Zusammenarbeit im WKI Projekt "BAMBOO – DRIVING FORCE FOR THE INDIAN HOUSING INDUSTRY"
  2. Zusammenarbeit in weiteren Forschungsprojekten zur effektiven Verarbeitung lignozelluslosehaltiger Biomasse für die Indische Holzwerkstoffindustrie und den Gebäudesektor.

Vom 16.-24.September befanden sich Prof. Schwarz und Andreas Gade als Representanten der HNE Eberswalde auf einer Delegationsreise durch Nordindien. Sie besuchten das IIT Roorkee, das FRI Dehradun und nahmen an der "5th Panelexpo Exhibition International Technical Conference" in Neu Delhi, organisiert von der Federation of Indian Plywood and Panel Industry (FIPPI) und der International Trade and Exhibitions Events Pvt. Ltd. (ITEE), teil. Im Rahmen der Panelexpo präsentierten sich die wichtigsten staatlichen Forschungseinrichtungen der Holzbranche und assoziierter Bereiche. Prof. Schwarz hielt während der Konferenz einen Vortrag über die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien im Bereich der Holztechnologie und Holzforschung und warb für die gemeinsame Forschungsarbeit. Am 23.September unterschrieben Prof. Schwarz und Dr. Pandey während der Panelexpo-Konferenz das MoU über die zukünftige Zusammenarbeit zwischen der HNE Eberswalde und dem IPIRTI Bangalore. Beide Partner wollen in Zukunft folgende Themen zusammen bearbeiten: Produktentwicklung im Bereich ingenieurtechnischer Materialien aus Holz und Bambus für energieeffiziente Gebäude.

  1. "ENERGY EFFICIENT BUILDING CONSTRUCTIONS USING RENEWABLE BUILDING MATERIALS"
  2. ENGINEERED BAMBOO PRODUCTS"

Die Delegationsreisen und die unterzeichneten Vereinbarungen zur weiteren Kooperation im Bereich der Holzforschung und Holztechnologie haben die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen den Indischen und Deutschen Projekt- und Netzwerkpartnern bekräftigt. Insgesamt können die zurückliegenden Reisen von Februar bis September 2011 als sehr erfolgreich und bereichernd beschrieben werden. Alle Partner arbeiten derzeit an gemeinsamen Projektanträgen für zukünftige Forschungsthemen. Im nächsten Jahr wird mit dem Austausch von Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern zwischen den Partnerinstituten im Rahmen von Praxissemester und zu Studienzwecken begonnen. Im Oktober ist die nächste Reise zur Etablierung von Forschungsstrukturen mit Beteiligung an der "International Exhibition & Conference on Art & Joy of Wood" vom 19.-23.Oktober geplant.

Außerdem nehmen das Fraunhofer WKI und die HNE Eberswalde am Projekt "Deutschland und Indien 2011/2012 - Infinite Opportunities" teil. Es wird einen Workshop zum Thema "Energieeffizientes Bauen" geben. Auf der MOBILE SPACE METRO TOUR, welche durch sieben Metropolen in Indien tourt, wird ein an der HNE Eberswalde gebautes interaktives Fassadenmodell zum Thema Energieeffizienz und Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen gezeigt.Die Projekte werden gefördert durch das Internationale Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel ist der Aufbau von Forschungsstrukturen im Bereich der Holztechnologie und Holzforschung zwischen Partnern in Indien und Deutschland.

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz
Tel.: +49(0)33 34 - 6573 - 74
E-Mail: ulrich.schwarz(at)hnee.de

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Gade
Tel.: +49(0)33 34 - 6573 - 89
E-Mail: andreas.gade(at)hnee.de  

Dr. Dirk Berthold
Tel.: +49(0)531 - 215 - 5452
E-Mail: dirk.berthold(at)wki.freunhofer.de

Quelle: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Gade (HNEE)/Dr. Dirk Berthold (WKI)/Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz

Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Deutschland Indien Themen: Umwelt u. Nachhaltigkeit Engineering und Produktion Netzwerke

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger