StartseiteAktuellesNachrichtenZweite Jahreskonferenz des deutsch-indischen "Centre for European Business Studies"

Zweite Jahreskonferenz des deutsch-indischen "Centre for European Business Studies"

Indien weiter auf Wachstumskurs – was bedeutet das für die Wirtschaftsbeziehungen mit dem krisengeschüttelten Europa? Die diesjährige Konferenz des "Centre for European Business Studies (CEBS) in Mumbai" wird am 12. November 2011 in Mumbai stattfinden und sich mit diesem hochaktuellen Thema beschäftigen.

Viele Volkswirtschaften, der Handel und die Finanzmärkte haben im Jahr 2010 gelitten, während Indien mehr oder weniger reibungslos zu seinem Wachstumstrend zurückkehrte. Dies zieht immer mehr ausländische Direktinvestitionen an, die Indiens Wachstum weiter vorantreiben und die indischen Exporte erhöhen. Diese positive Entwicklung hat jedoch auch andere Auswirkungen auf Indien: Dem Land könnten qualifizierte Arbeitskräfte ausgehen, andererseits könnte das Wachstum durch die Infrastruktur bzw. deren Entwicklungsgeschwindigkeit verlangsamt werden.

Die diesjährige CEBS-Konferenz beschäftigt sich mit den Chancen und Herausforderungen, die auf den indoeuropäischen Handel aufgrund dieser Entwicklungen zukommen. Die Konferenz wird Repräsentanten aus Industrie, Politik und Bildung/Forschung zusammenbringen, um die Auswirkungen des indischen Wachstums auf den indisch-europäischen Handel zu diskutieren.

Die Konferenz beschäftigt sich mit zwei Schlüsselthemen: „Qualifizierte Arbeitskräfte in Indien: die Lücke schließen“ und „Infrastruktur in Indien: den Weg für indoeuropäischen Handel bereiten“.

Das Ziel der Konferenz ist es, diese Themen mit Blick auf den indoeuropäischen Handel zu diskutieren und dadurch politischen Entscheidungsträgern, der Wirtschaft und allen anderen beteiligten Interessensgruppen Einsichten zu ermöglichen, die wirksame Handelsbeziehungen zwischen indischen und europäischen Firmen fördern.

Wie schon bei der ersten Konferenz zum Thema „Das indoeuropäische Freihandelsabkommen“ im Jahr 2010 werden sich auch 2011 wieder renommierte Redner aus Wirtschaft, Politik und Forschung austauschen, so zum Beispiel: K. Venkatesh, Geschäftsführer des L&T Infrastructure Development Projects , Dr. Santosh Mehrotra, Director General of Institute of Applied Manpower Research, Bernhard Steinrücke - Director General - der indoeuropäischen Handelskammer, Dr. Arpita Mukherjee, Professor am ICRIER, Pritam Banerjee, Senior Director, Policy-South Asia, Girish Ramchandran, Corporate Vice President bei Tata Consultancy Services Ltd., John C. Alexander – Senior Vice President Business Development bei J.M. Baxi & Co., K. Subramanya, CEO Tata BP Solar India Limited und Devesh Srivastava, Direktor Personal, Merk India, Robert Lenzen, Managing Director, Salzgitter Mannesmann Pentasteel International.

Im Rahmen der Konferenz wird außerdem zum ersten Mal das Journal of Indo-European Business Studies (JIEBS) vorgestellt. Diese neue wissenschaftliche Zeitschrift veröffentlicht sowohl quantitative als auch qualitative Forschung sowie Vergleichs- und/oder Fallstudien, die sich mit indoeuropäischem Handel beschäftigen und hierbei unter anderem Struktur, Umwelt, Entwicklung und Auswirkungen von oder auf den indoeuropäischen Handel beleuchten. Die mit dem CEBS assoziierte Publikation ist eine referierte Zeitschrift und orientiert sich an höchsten Forschungsstandards. Ausgaben der Zeitschrift werden an alle wichtigen Wirtschaftsfakultäten in Indien und Europa ausgeliefert und werden darüber hinaus online zugänglich sein.

Über das CEBS:

Das Centre for European Business Studies (CEBS) ist das einzige EU geförderte Studienzentrum in Indien mit Schwerpunkt Wirtschaft unter deutscher Leitung. Es wird von Prof. Dr. Dennis De der ESB Business School an der Hochschule Reutlingen geleitet und ist am Campus der S.P. Jain Institute of Management & Research (SPJIMR) in Mumbai angesiedelt. Das CEBS wurde 2009 gegründet und bietet einem MBA mit begleitendem Deutschkurs an, das in Mumbai beginnt und in Reutlingen abschließt, Mitarbeiterschulungen im Bereich Logistik & Supply Chain sowie eine jährliche Konferenz zu indoeuropäischen Themen.

Kontakt:
Prof. Dr. Dennis A. De
E-Mail: dennis.de(at)reutlingen-university.de
Telefon: +49 7121 271 - 6009 oder -6021

Quelle: Hochschule Reutlingen Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Indien Themen: Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger