ITB infoservice 06/2017

Erscheinungsdatum: 14.06.17 ITB infoservice (seit 2002)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Mittelpunkt der Juni-Ausgabe des ITB infoservice steht die Weiterentwicklung der Bildungs- und Forschungspolitik der Europäischen Union. Die Europäische Kommission hat neue Initiativen zur Schul- und Hochschulbildung verabschiedet, darunter einen Vorschlag zur Werdegang-Nachverfolgung, um die Datengrundlage zu verbessern. 2017 bietet die EU erstmals Fördermittel für die gemeinsame Forschung im Bereich innovativer Verteidigungstechnologien an, die vollständig und unmittelbar aus dem EU-Haushalt stammen. Für ein zukünftiges EU-Forschungsrahmenprogramm ab 2021 gibt es neuen Input: Dazu gehören Vorschläge zur Rolle des Europäischen Forschungsrates ERC sowie Empfehlungen zur Umsetzung der „drei Os“ „Open science, Open innovation, Open to the world", die durch Expertengremien erarbeitet wurden. Bei der Weiterentwicklung der EU-Forschungsförderung wird aber nicht länger ausschließlich auf Experten, sondern auch auf die Beteiligung von Bürgern gesetzt. Im Rahmen eines Projektes wurden 1.500 Bürgerinnen und Bürger in 30 europäischen Ländern zur thematischen Ausrichtung der kommenden Ausschreibungsrunden unter Horizont 2020 befragt. Wissenschaftler haben die Antworten ausgewertet und 23 Vorschläge erarbeitet. Dieser Ansatz zur Bürgerbeteiligung bei der Forschungsförderung soll gleichzeitig als Vorbild für nationale Förderagenturen in ganz Europa dienen.

Die südostasiatischen Länder Vietnam und Thailand setzen bei der Verbesserung der nationalen Hochschulbildung auf Internationalisierung, wählen dabei jedoch unterschiedliche Wege: Vietnam nutzt Mittel der Weltbank, um an ausgewählten Hochschulen internationale Standards einzuführen. Thailand erlaubt zukünftig Hochschulen aus dem Ausland, Zweigstellen in Thailand zu eröffnen. Allerdings gibt es für die ausländischen Hochschulen in Thailand auch gewisse Einschränkungen.

Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre zu diesen und vielen anderen strategischen Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik, die wir in der vorliegenden Ausgabe für Sie ausgewählt und aufbereitet haben.

Ihre Sonja Bugdahn und Andreas Ratajczak

Über den ITB infoservice

Der ITB infoservice berichtet über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit und ist eine wichtige Quelle für Entscheidungsträger in Politik, Wissenschaft und Forschung. Besondere Schwerpunktausgaben berichten fokussiert über ein aktuelles Thema oder eine Region.

Der ITB infoservice kann auf der Startseite kostenlos abonniert werden.

Quelle: DLR Projektträger, VDI Technologiezentrum GmbH Redaktion: von Andreas Ratajczak, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global EU Frankreich Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Italien Kanada USA Ägypten Algerien Australien China Estland Finnland Indien Jordanien Marokko Neuseeland Norwegen Österreich Portugal Schweiz Thailand Vietnam Themen: Engineering und Produktion Information u. Kommunikation Umwelt u. Nachhaltigkeit Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Fachkräfte Strategie und Rahmenbedingungen Infrastruktur Förderung Grundlagenforschung Innovation Netzwerke

Eine Initiative vom

Projektträger