StartseiteDokumente & AbkommenBerichte und StudienDirektinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik für den Berichtszeitraum 2010 - 2013

Direktinvestitionen lt. Zahlungsbilanzstatistik für den Berichtszeitraum 2010 - 2013

Erscheinungsdatum: Juni 2014 Fachberichte und -studien

Die Zahlungsbilanz der Bundesrepublik Deutschland stellt alle wirtschaftlichen Transaktionen zwischen Inländern und Ausländern innerhalb einer Periode in einer systematischen Gliederung dar. Sie bildet einen bedeutenden Baustein für die entsprechenden Statistiken der Europäischen Währungsunion sowie der Europäischen Union. Auf nationaler und internationaler Ebene liefert die Zahlungsbilanz sowohl den für die Währungs- und Wirtschaftspolitik zuständigen Stellen als auch den Verbänden und Unternehmen sowie der Wissenschaft wichtige Informationen über die außenwirtschaftlichen Verflechtungen des betrachteten Wirtschaftsgebiets. Sie ist gemäß des wirtschaftlichen Charakters der verschiedenen Transaktionen untergliedert in die Teilbilanzen

- Leistungsbilanz,
- Vermögensübertragungen und
- Kapitalbilanz.

Letztere beinhaltet auch die Kategorie der Direktinvestitionen.

Quelle: Deutsche Bundesbank Redaktion: von Nils Demetry Länder / Organisationen: Deutschland Themen: Wirtschaft, Märkte Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger