StartseiteDokumente & AbkommenDokumenteITB infoservice 05/2013 - 6. Schwerpunktausgabe: MENA-Region: Arabische Welt im Wandel

ITB infoservice 05/2013 - 6. Schwerpunktausgabe: MENA-Region: Arabische Welt im Wandel

Erscheinungsdatum: 29.05.13 ITB infoservice (seit 2002) Publikationen Kooperation international

Seit im Dezember 2010 die Proteste in Tunesien begannen, befinden sich einige Länder des Arabischen Frühlings im Wandel und sehen sich mit außerordentlichen Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten konfrontiert. Anlass genug, die sechste Schwerpunktausgabe des ITB infoservice dieser im Weltfokus stehenden Region zu widmen und einen vertiefenden Blick auf die Perspektiven des Wandels in Forschung und Innovation, die Bedeutung von Bildung und Wissenschaft für die Transformation sowie multilaterale Ansätze als Wege zur regionalen Integration zu werfen.

Deutschland unterstützt die Prozesse in der MENA-Region (Middle East and North Africa), beispielsweise durch die Transformationspartnerschaften mit Tunesien und Ägypten. So soll die gesellschaftliche, wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung unterstützt werden, um die Weichen für eine erfolgreiche Demokratisierung zu stellen. Dabei finden sich viele Anknüpfungspunkte für Kooperationen in Forschung und Entwicklung. So lancierte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2012 gemeinsam mit dem tunesischen Partnerministerium eine bilaterale Ausschreibung zur Förderung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit.

Vor diesem Hintergrund befasst sich diese sechste Schwerpunktausgabe des ITB infoservice mit der „MENA-Region: Arabische Welt im Wandel“. Sie gibt zunächst einen Überblick über aktuelle forschungs- und innovationsrelevante Trends und Entwicklungen im arabischen Raum und zeigt ganz unterschiedliche Facetten der dort stattfindenden Veränderungen. Unter anderem wird deutlich, welchen Stellenwert neue Technologien für die Modernisierung dieser Länder haben, beispielsweise die Potenziale im IT-Sektor, den erneuerbaren Energien oder der Petrochemie.
Im zweiten Teil dieser Ausgabe finden Sie Beiträge zu Bildung und Wissenschaft, die einen Bogen von den deutschen Universitäten in der Region über die berufliche Bildung bis hin zur Kulturforschung schlagen.

Im dritten Teil geht es schließlich um multilaterale Ansätze, die Wege zur regionalen Integration aufzeigen, beispielsweise durch Kooperationen mit der EU in einem Projekt zum dezentralen Abwassermanagement. In einem Interview mit Khaled Toukan erfahren Sie mehr über die Synchrotronstrahlungsquelle SESAME, die mit Unterstützung der UNESCO von einer internationalen Gemeinschaft in Jordanien aufgebaut wird.

Inhalt der Ausgabe

Editorial

Einführung

  • Die arabische Welt im Wandel

Perspektiven des Wandels: Innovation und Forschung

  • Promoting Innovation Dynamics: Stakeholders and Innovation Policies in the Mediterranean
  • Konferenzbericht EWACC 2012 – Brücken bauen zwischen Europa und Nordafrika/Nahost
  • Advancement and Support of National and International S&T Activities in Egypt
  • Collaborative Research Projects with the Industry Shows Vigor Through the RDI Programme in Egypt
  • Science, Technology and Innovation: Tunisia’s Lifeboat!
  • Das neue Tunesien – kleines Land, große Potenziale
  • Morocco: an Analysis of the RDI Situation and Challenges ahead
  • Katar, ein Ölstaat auf dem Weg zum Innovationscluster
  • Saudi-Arabien – Wachstumsmarkt Petrochemie
  • Forschung und Entwicklung in Naturwissenschaft und Technologie in den Palästinensischen Gebieten

Bildung und Wissenschaft für Transformation

  • Eine Brücke in den Nahen Osten – Hochschulkooperationen als Brennglas für Transformationsprozesse
  • Alexander von Humboldt Foundation Supports Beacons of Hope
  • Opportunities and Challenges for a Regional Co-operation in Science – the Maghreb-AvH Alumni Association
  • Arabisch-Deutscher Dialog zu den Perspektiven beruflicher Bildung
  • Kulturfoschung: Die arabische Gruppe für Kulturpolitik
  • Bildungsboom am Golf
  • Das Deutsch-Marokkanische Kompetenznetzwerk: Ein Expertennetzwerk initiiert Fortschritt in Marokko

Multilaterale Ansätze: Wege zur regionalen Integration

  • Der arabische Raum aus multilateraler Perspektive
  • Ein Überblick über die Euro-Mediterrane Partnerschaft in Wissenschaft und Forschung
  • Issues at Stake for the Euro-Mediterranean Cooperation in Research and Innovation
  • SESAME: Regional Cooperation in the Middle East
  • SMART – ein Implentierungsbüro in Amman

Herausgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Projektträger im DLR
Internationales Büro

VDI Technologiezentrum GmbH
Abteilung Grundsatzfragen von Forschung,
Technologie und Innovation

Beauftragt vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 211

ISSN 1869-9588
ISBN 978-3-942814-55-3

Quelle: IB / VDI TZ Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Ägypten Algerien Libyen Marokko Tunesien Irak Jordanien Kuwait Libanon Palästinensische Autonomiegebiete Qatar Saudi Arabien Syrien Vereinigte Arabische Emirate sonstige Länder Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Engineering und Produktion Ethik, Recht, Gesellschaft Fachkräfte Förderung Geistes- und Sozialwiss. Grundlagenforschung Infrastruktur Innovation Lebenswissenschaften Netzwerke Physik. u. chem. Techn. Strategie und Rahmenbedingungen Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger