StartseiteDokumente & AbkommenDokumenteKonrad-Adenauer-Stiftung: "Vergleich nationaler Strategien zur Förderung von Künstlicher Intelligenz"

Konrad-Adenauer-Stiftung: "Vergleich nationaler Strategien zur Förderung von Künstlicher Intelligenz"

Erscheinungsdatum: Teil 1: 15.11.2018 / Teil 2: 23.01.2019 / Teil 3: 15.03.2019 Fachberichte und -studien

Der Wettlauf um die weltweit führende Position bei den Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) hat begonnen. Seit der Veröffentlichung der KI-Strategie der Obama-Regierung im Jahr 2016 suchen auch andere Länder nach Wegen, um Forschung und Entwicklung (FuE) sowie die Kommerzialisierung von KI zu fördern und zur KI-Führungsnation USA aufzuschließen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung möchte mit der dreiteiligen Publikation einen vergleichenden Überblick über die KI-Strategien wichtiger Volkswirtschaften liefern, um damit die deutsche Debatte zu bereichern. Teil 1 der Untersuchung fokussiert sich auf die Analyse von KI-Rahmenkonzepten von sechs Staaten (USA, China, Großbritannien, Frankreich, Finnland und Südkorea)  sowie deren Umgang mit dem Umwälzungspotential von Künstlicher Intelligenz. Teil 2 untersucht sechs weitere Länder (Kanada, Japan, Israel, Vereinigte Arabische Emirate, Indien und Singapur). Teil 3 nimmt  vor dem Hintergrund des internationalen Vergleichs eine Bewerung der deutschen KI-Strategie vor.

Quelle: Konrad Adenauer Stiftung Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada USA China Indien Israel Japan Republik Korea (Südkorea) Singapur Vereinigte Arabische Emirate Finnland Frankreich Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger