PISA 2018: Ergebnisse

Erscheinungsdatum: 03.12.19 Länderberichte und -studien

PISA (Programme for International Student Assessment) ist die größte internationale Schulleistungsstudie. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler aus 79 Ländern und Regionen haben 2018 daran teilgenommen.  Die PISA-Studie findet alle drei Jahre statt und umfasst die Bereiche Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften. Jeweils einer der drei Bereiche bildet alternierend den Schwerpunkt. 2018 war der Schwerpunkt Lesekompetenz.

Die Ergebnisse sind in drei Bänden erschienen. Band I liegt in deutscher Sprache vor; die anderen beiden Bände ausschließlich auf Englisch.

  • Band I: Was Schülerinnen und Schüler wissen und können
    Band I untersucht, was Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften wissen und inwieweit sie dieses Wissen anwenden können.
  • Band II: Where All Students Can Succeed
    In Band II werden die geschlechtsspezifischen Unterschiede bei Schulleistungen sowie die Zusammenhänge zwischen dem sozioökonomischen Status der Schülerinnen und Schüler und dem Migrationshintergrund einerseits, und den Leistungen und dem Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler andererseits untersucht.
  • ‌Band III: What School Life Means for Students’ Lives
    Band III befasst sich mit der physischen und emotionalen Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, der Rolle von Lehrern und Eltern bei der Gestaltung des Schulklimas und dem sozialen Leben in der Schule. Der Bericht untersucht auch Indikatoren zum Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler und wie diese mit dem Schulklima zusammenhängen.v
Quelle: OECD Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: OECD Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger