StartseiteLänderAsienTürkeiDAI - Deutsches Archäologisches Institut

DAI - Deutsches Archäologisches Institut

Forschungseinrichtungen und -infrastruktur

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Archäologischen Instituts führen Forschungen auf dem Gebiet der Archäologie und ihrer Nachbarwissenschaften durch: Ausgrabungen, Expeditionen und andere Projekte im Inland, vor allem aber im Ausland.

Die Organisation des DAI spiegelt seinen Forschungsauftrag in der Verbindung regionaler Kompetenz und disziplinärer Expertise. Das DAI besitzt insgesamt elf größere Zweiganstalten: die Zentrale in Berlin, drei Kommissionen in Bonn, Frankfurt und München und sieben Abteilungen in Athen, Berlin, Istanbul, Kairo, Madrid und Rom. Den Abteilungen und Kommissionen sind derzeit fünf Außenstellen in Teheran, Sana'a, Bagdad, Damaskus und Peking zugeordnet. Weitere wichtige Standorte sind die nicht dauerhaft besetzten Forschungsstellen in Lissabon und Ulaanbaatar.

Einzelne Büros wie in Axum in Äthiopien und Grabungshäuser ergänzen die Formen weltweiter Forschungsinfrastruktur. Mit dem Deutschen Evangelischen Institut (DEI) in Jerusalem und Amman besteht eine Kooperation über eine gemeinsame Durchführung von Projekten. Seit 2005 ist das DEI "zugleich Forschungsstelle des Deutschen Archäologischen Instituts". Insgesamt kann das DAI durch anpassungsfähige Strukturen und Forschungsprogramme auf neue wissenschaftliche und kulturpolitische Herausforderungen jeweils aktuell reagieren.

Adresse: Podbielskiallee 69-71 14195 Berlin Deutschland Quelle: Webseite DAI Redaktion: von Sonja Bugdahn, DLR Projektträger Länder / Organisationen: Ägypten China Irak Iran Israel Jordanien Mongolei Syrien Türkei Deutschland Griechenland Italien Portugal Spanien Themen: Geistes- und Sozialwiss. Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger