StartseiteAktuellesBekanntmachungenAusschreibung - Austauschprogramm für Junior-Experten 2010 im Bereich Elektromobilität / Batterien

Ausschreibung - Austauschprogramm für Junior-Experten 2010 im Bereich Elektromobilität / Batterien

Stichtag: 31.05.2010 Sonstige Ausschreibungen

Ausschreibung
Austauschprogramm für Junior-Experten 2010 im Bereich Elektromobilität / Batterien

1. Zweck des Programms
Das "deutsch-japanische Austauschprogramm für Junior-Experten" soll nachhaltiges Interesse an der Forschungslandschaft des anderen Landes wecken. Längerfristig soll über den Ausbau des Kontakts zwischen deutschen und japanischen Forschern die Bildung von Netzwerken zwischen deutschen und japanischen Kompetenzzentren befördert werden. Herausragende deutsche und japanische Nachwuchswissenschaftler erhalten durch das Programm eine Gelegenheit für einen interdisziplinären Austausch. So sollen langfristige Kontakte zwischen den Naturwissenschaftlern beider  Nationen geschaffen, der Austausch von Fachwissen zwischen japanischen und deutschen Teilnehmern gefördert und jüngeren
Wissenschaftlern die Möglichkeit langfristiger japanisch-deutscher Kooperationen eröffnet werden.

2. Qualifikationen
Zielgruppe sind zukünftige Führungskräfte mit naturwissenschaftlichem Forschungsschwerpunkt aus öffentlichen Forschungsinstitutionen oder aus Forschungsabteilungen von Unternehmen des Bereichs Elektromobilität / Batterien. Bewerber sollen nicht älter als 40 Jahre sein und keine längeren Deutschlanderfahrungen haben. Vorausgesetzt werden fließende Englischkenntnisse.

3. Zeitpunkt und Dauer
16. bis 27. September 2010 (Ankunft in Japan am 28. September)

4. Programm in Deutschland
Das Programm der Gruppenreise in Deutschland beinhaltet Besichtigungen von Kompetenznetzen (Forschungsinstitute und Unternehmen), die den Austausch mit deutschen Experten zum Thema "Elektromobilität / Batterien" ermöglichen. Bei der Gestaltung des Programm werden die Forschungsschwerpunkte der Teilnehmer berücksichtigt. Am Ende des Aufenthalts wird ein Workshop mit
deutschen Alumni des Programms stattfinden. Das Programm 2009 ist als download auf unserer Homepage unter www.jdzb.de erhältlich.

5. Ausgaben
Die Grundausgaben des Programms (Flugticket, Hotelunterbringung, inländische Transportmittel, Verpflegung, Eintrittsgelder) werden aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie finanziert.

6. Anzahl und Nationalität der Teilnehmer
Teilnehmen können acht Wissenschaftler/innen mit japanischer Staatsangehörigkeit.

7. Anmeldeschluss und Bewerbungsunterlagen
31. Mai 2010; Anmeldeformular und Lebenslauf, kurze Begründung (auf englisch) und Empfehlungsschreiben, falls vorhanden: Nachweis über standardisierten Englisch-Sprachtest (TOEIC oder TOEFL u.ä.)

8. Adresse für Zusendung der Bewerbungsunterlagen
Ministry of Foreign Affairs, European Affairs Bureau, Central and South Eastern Europe Division, TODA Shinsuke, 2-2-1 Kasumigaseki, Chiyoda-ku, Tokyo 100-8919, tel: 03-5501-8298, fax: 03-5501-8297,
email: shinsuke.toda(at)mofa.go.jp

9. Durchführende Institution in Deutschland
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB), Saargemünder Str. 2, 14195 Berlin
Ansprechpartnerin: Tatjana Wonneberg, tel: 030-83907-153, email: twonneberg(at)jdzb.de

Quelle: Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin Redaktion: Länder / Organisationen: Deutschland Japan Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Energie

Eine Initiative vom

Projektträger