Projekte

 

Hier finden Sie eine Übersicht zu laufenden und abgeschlossenen Projekten mit internationalem Bezug, die seit Januar 2018 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden. Die Übersicht zeigt die Laufzeit, das Förderkennzeichen und den Titel des jeweiligen Projekts. In den Detailinformationen zu einem Projekt erhalten Sie eine Kurzbeschreibung, die Einordnung in die Kategorien "Länder" und "Themen" sowie den verantwortlichen "Koordinator". Die Projekte werden in chronologischer Reihenfolge angezeigt (neueste zuerst). Bei Verbundvorhaben wird in der Liste das erste begonnene Teilprojekt angezeigt. Informationen zu weiteren internationalen Teilprojekten sind über Links unter der Projektbeschreibung des ersten Teilprojekts abrufbar.

Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert (letzte Aktualisierung: Februar 2024).

 

LISTENANSICHT FILTERN

Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2026 Förderkennzeichen: 031B1428A

Bioökonomie International 2022: NatColor – Produktion natürlicher Farbstoffe von Basidiomycota durch heterologe Expression von Genclustern

Das Hauptziel dieses Projekts ist die Herstellung von Farbstoffen, welche aus Basidiomycota identifiziert wurden, durch heterologe Expression der entsprechenden Biosynthesewege mit Hilfe der synthetischen Biologie. Zu diesem Zweck wird die kodierende…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2025 Förderkennzeichen: 01DK24002

Förderung von Ernährungssicherheit und nachhaltiger Landwirtschaft in Armenien durch Nutzung tracerbasierte Umwelttechnologien zum nachhaltigen Management von Wasserressourcen

Die Entkopplung von Ressourcennutzung und wirtschaftlichem Wachstum ist Grundlage für eine ressourceneffiziente EU-Wirtschaft und daher wesentliches Anliegen des European Green Deal. Eine zentrale Ressource in diesem Kontext ist Wasser. Insbesondere…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.12.2027 Förderkennzeichen: 01DD24001

"Internationales Forschungsmarketing" - Durchführung von Maßnahmen zur Steigerung der Sichtbarkeit des Forschungs- und Innovationsstandortes Deutschland und zur Stärkung der Internationalisierung der deutschen Forschung (5. Runde)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD) führt die Initiative "Research in Germany – Land of Ideas" seit 2006 gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch. Der vorliegende Antrag baut auf den umfassenden…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2027 Förderkennzeichen: 01KI2406A

MARRES: One Health-Überwachungsansatz für antimikrobielle Resistenzen in Meeressäugern, Meeresumwelt und Menschen in der Nord- und Ostsee, Anteil Gießen

Antimikrobielle Resistenzen (AMR) stellen eine globale Bedrohung für die Gesundheit von Mensch und Tieren dar. Das Vorkommen und die Verbreitung von AMR-Bakterien und von resistenzvermittelnden Genen in der marinen Umwelt und in Meeresbewohnern ist…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2027 Förderkennzeichen: 02WWA1706

Water4All - Kooperationsprojekt GreenAdapt2Extremes: Naturbasierte Anpassungspfade für eine resiliente Zukunft von Flusseinzugsgebieten bei zunehmend extremen Überschwemmungen und Dürreperioden

In Europa haben Hochwasser und Dürren zugenommen und bedrohen Gesellschaften und Ökosysteme. Die komplexen Risiken erfordern neue Ansätze im Risikomanagement. Naturbasierte Lösungen (NbS) gelten als wichtige Strategie, um Wasserprobleme anzugehen und…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2027 Förderkennzeichen: 02WWA1707

Water4All - Kooperationsprojekt MEWS: Management von Extremereignissen in der Wasserversorgung

Extreme hydroklimatische Ereignisse wie Hochwasser und Duerre, die aufgrund des Klimawandels immer häufiger auftreten, bedrohen die Trinkwasserversorgung aus Oberflaechengewaesser durch ein höheres Risiko toxischer Cyanobakterienblüten und den…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2027 Förderkennzeichen: 02WWA1709A

Water4All - Kooperationsprojekt MARSURE: Künstliche Grundwasseranreicherung als Hybridverfahren als Adaptierungsstrategie für eine resistente und nachhaltige Grundwasserressource, Teilprojekt 1

Untersucht werden sollen gezielte Strategien zur Stimulation von metabolischen und co-metabolischen Transformationsprozessen. Diese Erkenntnisse sollen dann für den gezielten Transfer dieser Hybridverfahren in einen regionalen Modellierungsansatz für…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2027 Förderkennzeichen: 02WWA1710

Water4All - Kooperationsprojekt DEMOTAPE: Design multi-dimensionaler Wissensprotokolle zur Transformation grenzüberschreitender politischer Entscheidungen im Umgang mit hydroklimatischen Extremen

Das Projekt zielt darauf ab, neueste Entwicklungen in der Bereitstellung und Verarbeitung von Umweltinformationen besser zu verknüpfen, um Vorhersagen von hydroklimatischen Extremen besser in grenzüberschreitende Wasserdiplomatie einzubetten, wobei…

weiterlesen
Laufzeit: 01.04.2024 - 31.03.2027 Förderkennzeichen: 02WWA1711

Water4All - Kooperationsprojekt SWMOF: Ein intelligentes Verfahren zur Wassergewinnung aus der Luft und zur Wasserverteilung auf der Grundlage von umweltfreundlichen MOFs

Das Projekt gliedert sich in fünf Themenbereiche / drei Arbeitspakete (APs) AP 1 des Vorhabens befasst sich mit der Aufskalierung der Synthese der Metall-organischen Gerüstverbindung CAU-10, einem Aluminiumhydroxyisophthalat der Zusammensetzung…

weiterlesen
Laufzeit: 15.03.2024 - 31.07.2026 Förderkennzeichen: 03G0305TA

SO305/2 - E-POLIO: Neue Schadstoffe und Mikroplastik im Oberflächenwasser des Indischen Ozeans; Vorhaben: Mikroplastik, Schadstoffe & Koordination

Die Entwicklung von Küsten-Megastädten auf dem asiatischen Kontinent, mit der zeitgleichen Industrialisierung des Hinterlandes ist allgegenwärtig. Die Folgen dieser anthropogenen Eingriffe in das Ökosystem sind jedoch nur rudimentär verstanden und…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2027 Förderkennzeichen: 031B1425

Bioökonomie International 2022: F4LPro - Aufbau einer effizienten Pilz-Biofabrik für die nachhaltige Produktion von funktionellem Protein aus Blattbiomasse

Das Projekt F4LPro hat das Ziel, das vielversprechende Potenzial von Blattprotein aus landwirtschaftlichen Neben- und Abfallströmen für nachhaltige Ernährungssysteme zu nutzen. Dabei wird eine innovative Pilz-basierte Bio-Fabrik entwickelt, um…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2027 Förderkennzeichen: 031B1429

Bioökonomie International 2022: PiLacto - Methylotrophe Hefe Pichia pastoris als Plattform für die Produktion von Aromalactonen

Die intensive Nutzung von Biomasse für die Produktion wertvoller Wirkstoffe konkurriert mit der Nahrungsmittelproduktion. Dieser Wettbewerb kann durch die Nutzung von C1-Verbindungen wie Methanol für die Herstellung hochwertiger Chemikalien mit Hilfe…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 31.03.2025 Förderkennzeichen: 01KA2405A

ViVac- Gewalt, Staatsvertrauen und Impfskepsis: Individualdaten zu Gewalterfahrung und Nutzung gesundheitlicher Dienstleistungen in Nigeria – Teilprojekt Uni Hamburg

Die "Deutsche Allianz für globale Gesundheitsforschung" (GLOHRA) setzt sich für den Ausbau der standort- und disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Bereich der Globalen Gesundheit ein. Zu diesem Zweck…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2029 Förderkennzeichen: 01GQ2301

RGCDev - Diversifizierung der retinalen Ganglienzellen

In diesem Projekt sollen die molekularen und zellulären Mechanismen aufgeklärt werden, die zur Entwicklung einer Vielzahl von Zelltypen im Gehirn führen. Dieser Prozess wird anhand der Ganglionzellen in der Zebrafish-Netzhaut untersucht. Es kommen…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2026 Förderkennzeichen: 01KA2401A

CAP-PRE - Beratung bei Alkoholproblemen in der Schwangerschaft - TP Koordination, Adaption und Durchführung der Pilotstudie in Südafrika

Die "Deutsche Allianz für globale Gesundheitsforschung" (GLOHRA) setzt sich für den Ausbau der standort- und disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Bereich der Globalen Gesundheit ein. Zu diesem Zweck…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2025 Förderkennzeichen: 01KA2402B

Pre-Vio - Schulbasierte Prävention von Gewalt durch Lehrkräfte und Familie in Tansania - Implementierung und Evaluation

Die "Deutsche Allianz für globale Gesundheitsforschung" (GLOHRA) setzt sich für den Ausbau der standort- und disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Bereich der Globalen Gesundheit ein. Zu diesem Zweck…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2026 Förderkennzeichen: 01KA2403

INTEGRATIVE- Diabetes-Inzidenz und Gewichtsveränderung nach der Umstellung auf Dolutegravir, ein antiretrovirales Medikament, bei HIV-Infizierten in einer afrikanischen prospektiven Kohorte

Die "Deutsche Allianz für globale Gesundheitsforschung" (GLOHRA) setzt sich für den Ausbau der standort- und disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Bereich der Globalen Gesundheit ein. Zu diesem Zweck…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2026 Förderkennzeichen: 01KA2404A

EDUROL-2 - Früherkennung und Behandlung von Blasenkrebs in Malawi: Vom molekularen Screening und der Gesundheitsförderung bis zum klinischen Management- TP Uni Dresden

Die "Deutsche Allianz für globale Gesundheitsforschung" (GLOHRA) setzt sich für den Ausbau der standort- und disziplinübergreifenden Zusammenarbeit und die wissenschaftliche Nachwuchsförderung im Bereich der Globalen Gesundheit ein. Zu diesem Zweck…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2027 Förderkennzeichen: 01KT2324B

ERA-Net Transcan-Neu II - BileCanMet - Präzisionsmedizin bei Cholangiokarzinomen: Präzise Instrumente für die Früherkennung und Identifizierung von PRMT5 als neues pharmakologisches Ziel

Die Überlebensrate von Patienten mit Cholangiokarzinom liegt 5 Jahre nach der Diagnose bei <10 %. Dies ist vor allem auf die späte Diagnose und wenige wirksame Medikamente, einschließlich einiger zielgerichteter Wirkstoffe, zurückzuführen. Bessere…

weiterlesen
Laufzeit: 01.03.2024 - 28.02.2027 Förderkennzeichen: 01KT2329

ERA-NET Transcan-Neu II - IDEATMEHCC – Identifizierung von therapeutischen Zielproteinen im hepatozellulären Karzinom mit Hilfe von Patienten-abgeleiteten Organoiden mit Komponenten der Tumormikroumgebung

Mehr als 70% von Hepatozellulären Karzinom (HCC) Fällen werden erst im späten Stadium diagnostiziert und sind daher nur schwer behandelbar. Die niedrige 5-Jahres-Überlebensrate von HCC Erkrankten von nur etwa 20 % verdeutlicht, dass trotz…

weiterlesen

Eine Initiative vom

Projektträger