StartseiteAktuellesBekanntmachungenNeue Bewerbungsrunde für Internationale Klimaschutzstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung

Neue Bewerbungsrunde für Internationale Klimaschutzstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung

Stichtag: 01.03.2021 Stipendien

Mit den Internationalen Klimaschutzstipendien ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung Nachwuchsführungskräften aus der Praxis die Durchführung einjähriger wissenschaftlicher Vorhaben in Deutschland in den Bereichen Klimaschutz oder klimarelevanter Ressourcenschutz. Bewerben können sich junge Führungskräfte aus Schwellen- und Entwicklungsländern. 

Bis zu 20 junge Klimaexpertinnen und Experten aus außereuropäischen Schwellen- und Entwicklungsländern, die bereits über erste Berufs- und Führungserfahrung in diesem Feld verfügen, können in der nächsten Runde gefördert werden. Die Bewerberinnen und Bewerber können sich mit natur- und ingenieurwissenschaftlichen, rechtlichen, wirtschaftlichen, gesundheitsbezogenen oder gesellschaftlichen Fragestellungen des Klimawandels beschäftigen.

Gemeinsam mit einer Gastgeberin oder einem Gastgeber werden sie in Deutschland für einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren an einem eigenen forschungsnahen Projekt im Bereich Klimaschutz arbeiten. Stipendienbeginn ist der 1. März 2022. Die Stipendien werden aus Mitteln der Internationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums finanziert.

Interessierte sollten zuerst die Einzelheiten ihres forschungsnahen Vorhabens bereits vor der Antragstellung mit ihrem bzw. ihrer selbst ausgewählten wissenschaftlichen Gastgeberin bzw. Gastgeber absprechen.

Bewerbungen erfolgen online. Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist am 01.03.2021 muss das ausgefüllte Bewerbungsformular inklusive der erforderlichen zusätzlichen Dokumente abgeschickt werden. Weitere Programminformationen, Informationen zur Online-Bewerbung, Informationen zu allen erforderlichen Unterlagen sowie der Zugang zum Online-Bewerbungsverfahren sind auf den Internetseiten der Alexander von Humboldt-Stiftung verfügbar.

Quelle: Alexander von Humboldt-Stiftung Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Fachkräfte Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger