StartseiteAktuellesBekanntmachungenRISE Professional 2017 - Nordamerikanische Praktikanten für deutsche Unternehmen

RISE Professional 2017 - Nordamerikanische Praktikanten für deutsche Unternehmen

Stichtag: Dt. Unternehmen: 30. November 2016 / nordamerik. Studenten: 31. Januar 2017 Stipendien

In der Programminitiative RISE professional unterstützt und vermittelt der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD fortgeschrittene Studierende und Doktoranden der Natur- und Ingenieurwissenschaften aus den USA und Kanada für ein Praktikum in deutsche Unternehmen.

Internationale Zusammenarbeit wird zunehmend wichtiger. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) möchte daher mit der Programminitiative RISE professional 2017 - Research Internships in Science and Engineering nordamerikanische Studierende und deutsche Unternehmen zusammenbringen.

Deutsche Unternehmen und außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit starkem Industriebezug können vom 1. Oktober bis 30. November 2016 ihre Stellenangebote beim DAAD online einreichen. Die Praktikumsangebote werden passwortgeschützt den nordamerikanischen Interessenten ab 1. Dezember auf der RISE professional Website zugänglich gemacht. Parallel wird das RISE professional Programm an den entsprechenden Fachbereichen amerikanischer und kanadischer Hochschulen beworben. Interessierte Studierende können sich bis 31. Januar 2017 auf der DAAD-Website online registrieren und die Stellenangebote elektronisch abrufen.

Die Unternehmen können die Bewerbungsunterlagen nach der Freischaltung durch den DAAD ebenfalls elektronisch abrufen und einsehen. Ein Ranking der Bewerberinnen und Bewerber dient als Grundlage für das abschließende Auswahlverfahren durch den DAAD. Die endgültige Vergabe der Stipendien erfolgt spätestens Anfang März in Abstimmung zwischen dem DAAD und den Unternehmen.

Laufzeit

3 Monate (mind. 10 Wochen) im Zeitraum vom 15. Mai bis 31. Dezember 2017.

Finanzierung

Der DAAD unterstützt die ausgewählten nordamerikanischen Stipendiatinnen/Stipendiaten mit:

  • einer monatlichen Rate in Höhe von Euro 150,- (Undergraduates), Euro 250,- (MA-Studenten) bzw. Euro 500,- (für PhD-Studenten)
  • einem Reisekostenzuschuss in Höhe von Euro 800,-
  • einer Einladung zu einem Stipendiatentreffen
  • der Übernahme von 70% der Kursgebühren für selbst gesuchte Sprachkurse (max. 500 Euro)
  • dem Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung
  • Eine Freistellung von der Arbeitsgenehmigung für alle nicht EU Bürger wird vom DAAD beantragt.

Teilnehmende Arbeitgeber stellen den Arbeitsplatz zur Verfügung und zahlen eine zusätzliche Praktikumsvergütung von mindestens Euro 500,- netto pro Monat.

Kontakt

Annkristin Ermel
ST23 Nordamerika, RISE-Programme
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Tel.: +49 228/882-696
E-Mail: ermel(at)daad.de

Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada USA Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger