StartseiteAktuellesBekanntmachungenRISE Professional 2020 - Nordamerikanische, britische und irische Forschungspraktikanten für deutsche Unternehmen

RISE Professional 2020 - Nordamerikanische, britische und irische Forschungspraktikanten für deutsche Unternehmen

Stichtag: deutsche Unternehmen 31.10.2019; Studierende aus dem Ausland 15.12.2019 Forschungsaufenthalte Stipendien

In der Programminitiative RISE professional vermittelt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fortgeschrittenen Studierenden und Doktoranden der Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Informatik aus den USA, Kanada, Irland und Großbritannien ein Praktikum in deutschen Unternehmen.

Unternehmen in Deutschland mit einem Forschungsbezug sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Industriebezug können vom 1. September 2019 bis zum 31. Oktober 2019 ihre Praktikumsangebote online einstellen. Die Laufzeit des Praktikums liegt zwischen dem 15. Mai 2020 und dem 31. Dezember 2020 für mindestens zehn Wochen und maximal drei Monate. Parallel wird das RISE - Research Internships in Science and Engineering - Professional Programm durch Vertretungen des DAAD in Nordamerika, Großbritannien und Irland an den entsprechenden Fachbereichen der amerikanischen, kanadischen, britischen und irischen Hochschulen sowie bei ehemaligen DAAD-Geförderten bekannt gemacht.

Interessierte Masterstudierende und Doktoranden, sowie fortgeschrittene Bachelorstudierende die bereits RISE Germany Alumni sind können sich anschließend ab 1. November bis 15. Dezember 2019 online beim DAAD registrieren und die Bewerbungsunterlagen elektronisch einreichen

Die Bewerbungen werden nach einer Vorbegutachtung durch den DAAD den Unternehmen zur Verfügung gestellt, die darauf basierend ein Ranking der eingegangenen Bewerbungen erstellen, das als Grundlage für das abschließende Auswahlverfahren durch den DAAD dient. Die endgültige Vergabe der Stipendien erfolgt Anfang Februar in Abstimmung zwischen dem DAAD und den Unternehmen.

Der DAAD unterstützt die ausgewählten nordamerikanischen, britischen oder irischen Stipendiatinnen und Stipendiaten mit:

  • einer monatlichen Rate in Höhe von 250 EUR (undergraduates), 350 EUR (Master-Studenten) bzw. 700 EUR (für PhD-Studenten)
  • einem Reisekostenzuschuss (Höhe unterscheidet sich nach Herkunftsland)
  • einer Einladung zu einem Stipendiatentreffen Anfang Juli 2019
  • der Übernahme von 70% der Kursgebühren für Sprachkurse (max. Euro 250,-)
  • dem Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung
  • bei Bedarf einer Beantragung für eine Freistellung von der Arbeitsgenehmigung für alle Nicht-EU-Bürger

Teilnehmende Arbeitgeber stellen den Arbeitsplatz zur Verfügung und zahlen eine zusätzliche Praktikumsvergütung von Euro 500,- netto pro Monat (ggf. zusätzliche Sozialabgaben).

Kontakt

Annkristin Ermel
Stipendienprogramme
Nordamerika, RISE – ST23
DAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Tel. : +49 228 882- 696
E-Mail: rise-pro(at)daad.de

Quelle: DAAD Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada USA Irland Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung

Weitere Informationen

Das Schmuckbild zeigt eine Maschine, die über ein Tablet bedient wird.

© zapp2photo / Fotolia

Eine Initiative vom

Projektträger