StartseiteAktuellesBekanntmachungenVorankündigung: Open Research Area für die Sozialwissenschaften

Vorankündigung: Open Research Area für die Sozialwissenschaften

Stichtag: im November 2021 Programmausschreibungen

Zur internationalen Vernetzung der Sozialwissenschaften werden Fördereinrichtungen aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Kanada voraussichtlich im Juli 2021 eine gemeinsame Ausschreibung veröffentlichen, die siebte Ausschreibung der Open Research Area in Europa (ORA). Gefördert werden Projekte aus allen Bereichen der Sozialwissenschaften, an denen Forscherinnen und Forscher aus mindestens drei der teilnehmenden Staaten beteiligt sind.

Mit dieser Vorankündigung wird interessierten Forschenden die Möglichkeit gegeben, bereits vor der offiziellen Ausschreibung Gespräche mit potenziellen Forschungspartnern zu führen.

Ähnlich wie bei der vorangegangenen Ausschreibung werden sich auch an dieser siebten ORA-Ausschreibung vier Förderorganisationen beteiligen: die Agence Nationale de la Recherche (ANR), Frankreich; die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Deutschland; der Economic and Social Research Council (ESRC), Großbritannien; und der Social Sciences and Humanities Research Council (SSHRC), Kanada. Die ANR wird die koordinierende Stelle der Ausschreibung sein.

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) wird wieder mit der ORA als assoziierter Partner zusammenarbeiten. Antragstellende auf die ORA-Ausschreibung können so auch Partnerschaften mit japanischen Forschenden anstreben.

Vorschläge für diese Ausschreibung werden über das elektronische Einreichungssystem (SIM) der ANR eingereicht. Detaillierte Hinweise zur Antragstellung werden mit der Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung gestellt. Die kommende Ausschreibung erfolgt in einem einstufigen Verfahren, das aus einem einzigen, vollständigen Antrag besteht.

Die vollständige Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen soll im Juli 2021 auf den Websites der beteiligten Förderorganisationen veröffentlicht werden. Die Frist für die Einreichung von Vorschlägen wird voraussichtlich im November 2021 sein.

Quelle: Deutsche Forschungsgemeinschaft Redaktion: von Sarafina Yamoah, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kanada Japan Frankreich Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Förderung Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger