StartseiteAktuellesBekanntmachungenZIM - 4. Deutsch-Argentinische Ausschreibung für gemeinsame FuE-Projekte

ZIM - 4. Deutsch-Argentinische Ausschreibung für gemeinsame FuE-Projekte

Stichtag: 16.12.2022 Programmausschreibungen

Gefördert werden gemeinsame FuE-Projekte, die sich auf die Entwicklung innovativer technologiebasierter Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen mit starkem Marktpotenzial konzentrieren.

Das Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation (MINCYT) in Argentinien und das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) ermöglichen den Zugang zu öffentlichen Fördermitteln für gemeinsame Projekte im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des BMWK in Deutschland und über die Nationale Agentur zur Förderung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation in Argentinien (Agencia I+D+I - FONTAR).

  • Zu den Teilnehmern müssen mindestens ein argentinisches KMU und ein deutsches KMU gehören, die im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zusammenarbeiten. Die Teilnahme von Partnern aus Unternehmensgruppen oder verbundenen Unternehmen in beiden Ländern am Projekt gilt nicht als internationale Zusammenarbeit.
  • Optional können sich Unternehmen in Zusammenarbeit mit anderen Forschungsorganisationen wie Universitäten oder Technologiezentren im Rahmen eines Auftrags an Dritte bewerben.
  • Die entwickelte Lösung muss innovativ sein, den Stand der Technik der verwendeten Technologie verbessern und ein erhebliches Potenzial für die kommerzielle Anwendung aufweisen.
  • Die maximale Laufzeit der Projekte beträgt 18 Monate, im Ausnahmefall 24 Monate.

Die Projektpartner müssen gemeinsam einen Antrag für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten stellen. Die Frist zur Einreichung einer Projektskizze ist der 16. Dezember 2022, die vollständigen Antragsunterlagen sind bis zum 07. Februar 2023 einzureichen.

Zur Einreichungsfrist müssen alle Antragsteller ein kurzes gemeinsames Übersichtsdokument in englischer Sprache einreichen. Zur gleichen Zeit sind die nationalen Anträge gemäß den Förderrichtlinien zu stellen.

Jede interessierte Partei muss sich so schnell wie möglich mit ihrer lokalen Behörde in Verbindung setzen, bevor sie den gemeinsamen Projektantrag einreicht.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Redaktion: von Henry Hensel, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Argentinien Themen: Förderung Innovation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger