StartseiteAktuellesErfolgsgeschichtenChancen der Biotechnologie gemeinsam nutzen

Chancen der Biotechnologie gemeinsam nutzen

Erfolgsgeschichten

Das vietnamesische Wissenschaftsministerium (MoST) - unterstützt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) - organisierte vom 14. bis 17. Januar 2013 einen großen Biotech-Workshop in Hanoi. Ziel der Veranstaltung war es, mögliche Kooperationsthemen gegenseitig vorzustellen und über die Entwicklung gemeinsamer Forschungsprojekte zu sprechen. Das Themenspektrum reichte von Plasma- und Biosensortechnologie über Abwasserbehandlung, Dekontaminierung von Böden bis zum Anbau von Medizinalpflanzen.

Auf deutscher Seite waren die Universitäten Greifswald, Potsdam und Hamburg, das Forschungszentrum Jülich, die Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel sowie zahlreiche Leibniz-, Helmholtz- und Fraunhofer-Institute mit insgesamt 17 Wissenschaftlern vertreten. Aus Vietnam nahmen das Institute of Biotechnology der Vietnamese Academy of Science and Technology (VAST), führende Universitäten des Landes sowie zahlreiche KMUs an der Veranstaltung teil.

Etwa 100 Teilnehmer und eine breite Berichterstattung in den Medien zeigen das Interesse Vietnams an einer Kooperation mit Deutschland in der Biotechnologie.

Konkrete Projektideen

In der Roten Biotechnologie (medizinische Biotechnologie) wurde über die Gründung eines gemeinsamen Zentrums für Plasmamedizin zwischen der Universität Greifswald und dem Institut für Physik an der VAST gesprochen. Als tropisches Land mit vielfältigen natürlichen Ressourcen und einer hohen Biodiversität sind Themen der Grünen Biotechnologie (Pflanzenbiotechnologie) für die wirtschaftliche Entwicklung Vietnams von besonderer Bedeutung. Zur besseren Nutzung von Shrimp-Abfällen - beispielsweise für die Düngemittelindustrie, eine effizientere Nutzung von Biomasse für die Energieerzeugung sowie neue Verfahren zur Entgiftung von mit dem Entlaubungsmittel „Agent Orange“ verseuchten Böden sind nur einige Beispiele von gemeinsamen Projekten. Diese Projekte konnten noch in der diesjährigen BMBF-Förderbekanntmachung „Bioökonomie International“ platziert werden.

Vietnam ist nach Brasilien das Zielland mit den meisten Anträgen in dieser Ausschreibung. Ein Erfolg, der nicht zuletzt auch auf den Biotech-Workshop in Hanoi zurückzuführen ist. Weitere vielversprechende Projektideen sind in der Entwicklung und sollen im Rahmen der nächsten Bekanntmachung zu Bioökonomie-International 2014 beantragt werden.

Redaktion: Länder / Organisationen: Vietnam Themen: Lebenswissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit

Deutsche Teilnehmer am Biotech-Workshop mit MoST-Vertretern - Quelle: MoST

Auditorium am Eröffnungstag - Quelle: IB (Ludwig Kammesheidt)

Laborbesuch an der Vietnamese Academy of Science and Technology (VAST) - Quelle: IB (Ludwig Kammesheidt)

Eine Initiative vom

Projektträger