StartseiteAktuellesErfolgsgeschichtenDas Orient-Institut Beirut wird 60

Das Orient-Institut Beirut wird 60

Erfolgsgeschichten

Das Institut ist Teil der Max Weber Stiftung und betreibt interdisziplinäre Forschung mit einem Schwerpunkt auf der arabischen Welt in Westasien / Nordafrika.

Vom 2. bis 4. Dezember 2021 feiert das Orient-Institut Beirut sein 60-jähriges Bestehen mit einem 2-tägigen akademischen Festprogramm. Neben Workshops und Podiumsdiskussionen zu historischen und aktuellen Themen der Arabistik und Islamwissenschaft, die auch die Bibliothek des Orient-Instituts zur Geltung bringen, wird es Ehrungen langjähriger Weggenossen und eine Foto-Ausstellung zu den Gründungsjahren des Instituts unter der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft geben.

Eine Foto- und Buchausstellung widmet sich den Anfangsjahren des Instituts, in denen das ikonische Wörterbuch von Hans Wehr eines der ersten Werke der Forschungsbibliothek war, die ihm einen Workshop widmet. Eine Podiumsdiskussion über den „Mehrwert der Koranwissenschaft“, und eine Podiumsdiskussion zum aktuellen Verhältnis von Islamwissenschaft und Islamischer Theologie, die mit dem gegenwärtigen Forschungsschwerpunkt des Instituts „Relations“ verknüpft ist, runden das akademische Programm ab.

Das Orient-Institut Beirut ist ein unabhängiges Forschungsinstitut, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird und Teil der Max Weber Stiftung ist. Es betreibt interdisziplinäre Forschung mit einem Schwerpunkt auf der arabischen Welt in Westasien / Nordafrika. Seine Forschungsgemeinschaft setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt zusammen, die geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung über diese Region betreiben. Das aktuelle Forschungsprofil des Orient-Instituts Beirut widmet sich dem Thema „Beziehungen“.

Institutsdirektorin Birgit Schäble sagte:

"Gerade im Angesicht der mannigfachen Krisen, die unser Gastland Libanon in der letzten Zeit erschüttert haben und noch erschüttern, und nach der Explosion im letzten Jahr in Beirut, die das Institut schwer beschädigt hat, wollen wir dieses Jubiläum besonders festlich begehen. Wir möchten damit vor allem ein Zeichen der Verbundenheit setzen, indem wir Persönlichkeiten ehren, die das Institut seit seiner Gründung loyal begleitet und es durch ihre Forschungen und Veröffentlichungen mit geprägt haben. Das Orient-Institut folgt seit seiner Gründung und avant la lettre dem aktuellen Motto des Bildungs- und Forschungsministeriums ‚forschen mit, nicht forschen über‘, und nichts zeigt dies deutlicher als unser wissenschaftliches Programm und unsere Buchreihen mit ihren vielfältigen Forschungstraditionen, in denen die Kolleginnen und Kollegen vertreten sind."

Quelle: Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland via idw Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Libanon Themen: Geistes- und Sozialwiss. Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger