StartseiteAktuellesErfolgsgeschichten#EUInvestInKnowledge: Europäische Universitäten fordern mehr Mittel für Bildung, Forschung und Innovation

#EUInvestInKnowledge: Europäische Universitäten fordern mehr Mittel für Bildung, Forschung und Innovation

Für Sie entdeckt

Am 17. und 18. Juli verhandeln die europäischen Staats- und Regierungschefs den langfristigen EU-Haushalt für die Jahre 2021-2027. Im Vorfeld der Verhandlungen hat ein Zusammenschluss aus 15 Universitätsvereinigungen, der mehr als 800 europäische Universitäten repräsentiert, gemeinsam gefordert, die im Haushalt enthaltenen Mittel für Bildung, Forschung und Innovation deutlich zu erhöhen, um die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und langfristig die Resilienz Europas zu stärken.

Mit der Rubrik "Für Sie entdeckt" weisen wir Sie auf Fundstücke aus der weltweiten Medienlandschaft hin, die Bildung, Forschung und Innovation weltweit und im Hinblick auf internationale Kooperation beleuchten.

Quelle: European University Association Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger