StartseiteAktuellesFür Sie entdecktUS-Student and Exchange Visitor Program: Einschränkung für ausländische Studierende in den USA

US-Student and Exchange Visitor Program: Einschränkung für ausländische Studierende in den USA

Für Sie entdeckt

Das US-amerikanische Student and Exchange Visitor Program (SEVP) plant die seit dem Ausbruch Corona-Pandemie gültigen Ausnahmeregelungen für ausländische Studierende zu ändern, die sich mit einem M1- oder F1-Visum in den USA aufhalten. Demnach sollen ausländische Studierende, die im kommenden Semester ausschließlich an Online-Kursen teilnehmen, keine Visa erhalten bzw. das Land verlassen müssen. Zumindest ein Teil der belegten Kurse muss als Präsenzveranstaltungen stattfinden, damit der Aufenthalt in den USA genehmigt wird. Da zahlreiche US-amerikanische Hochschulen planen, im kommenden Semester ausschließlich Online-Veranstaltungen anzubieten, stößt das Vorhaben auf Kritik.

Mit der Rubrik "Für Sie entdeckt" weisen wir Sie auf Fundstücke aus der weltweiten Medienlandschaft hin, die Bildung, Forschung und Innovation weltweit und im Hinblick auf internationale Kooperation beleuchten.

Quelle: U.S. Immigration and Customs Enforcement (ICE) / Sciencemag Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger