StartseiteAktuellesDeutsch-Französische Industrie- und Handelskammer

Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer

Vertretungen/ Einrichtungen Deutschlands im Ausland

Die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer ist der freiwillige Zusammenschluss von etwa 800 Unternehmen und Institutionen, die besonderes Interesse an der Pflege und Erweiterung der deutsch-französischen Wirtschaftsbeziehungen haben. Sie wurde am 15. Juni 1955 gegründet und ist eine vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) anerkannte deutsche Auslandshandelskammer (AHK), gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Die Deutsch- Französische Industrie- und Handelskammer nimmt folgende Hauptaufgaben wahr:

  • Mitgliederorganisation und Interessenvertretung
  • Service für Unternehmen
  • Förderung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen
Redaktion: Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger