StartseiteAktuellesDeutsches Kommittee der IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience)

Deutsches Kommittee der IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience)

Bildungsorganisationen

IAESTE ist eine internationale, unpolitische, unabhängige Organisation zur Vermittlung von Praktikumsplätzen im Ausland. Gegründet wurde sie im Jahr 1948, die Bundesrepublik Deutschland ist seit 1950 Mitglied. Die Praktika sollen Studierenden der Ingenieur- und Naturwisssenschaften, der Land- und Forstwirtschaften nach Abschluß des Grundstudiums sowohl einen besseren Praxisbezug vermitteln, als auch einen Einblick in das Leben, die Kultur und die Denkweise anderer Menschen gewähren.

In jedem Mitgliedsland gibt es ein Nationalkomitee und häufig Lokalkomitees an den Hochschulen. In Deutschland ist das Nationalkomitee durch ein Referat des Deutschen Akademischen Austauschdientes (DAAD) repräsentiert. IAESTE wird durch das Auswärtige Amt sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Vor Ort werden die Lokalkomitees von engagierten Studenten der jeweiligen Hochschulen gebildet. Wo dies nicht möglich ist, nehmen die Akademischen Auslandsämter die Aufgaben von IAESTE wahr.

Die Lokalkomitees nehmen die Bewerbungen für Auslandspraktika entgegegen, die in der Regel zwischen 8 und 12 Wochen lang sind, betreuen aber auch die ausländischen Studenten vor Ort (z.B. Zimmersuche, Behördengänge, Freizeitprogramme).

Adresse: Postfach 200404 53134 Bonn Deutschland Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger