StartseiteAktuellesSpanien: Ministerium für Wirtschaft und Unternehmen

Spanien: Ministerium für Wirtschaft und Unternehmen

Ministerien

Das Ministerium für Wirtschaft und Unternehmen (Ministerio de Economía y Empresa) ging im Rahmen einer Ressortumstrukturierung durch einen Königlichen Erlass (Real Decreto 355/2018) vom 6. Juni 2018 aus dem Ministerium für Wirtschaft, Industrie und Wettbewerbsfähigkeit (Ministerio de Economía, Industria y Competitividad - MINECO) hervor. Einhergehend mit dieser Restrukturierung wurde das Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Universitäten (Ministerio de Ciencia, Innovación y Universidades - MCIU) als neues Ressort geschaffen.

In der Verantwortung des Ministeriums für Wirtschaft und Unternehmen liegen die Planung und Durchführung der Regierungspolitik in wirtschaftlichen Angelegenheiten und von Reformen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, der industriellen Entwicklung, der Telekommunikation und der Informationsgesellschaft, die Entwicklung der Digitalen Agenda sowie die Unterstützung von Unternehmen.

Das Ministerium gliedert sich in:

a. Das Staatssekretariat für Wirtschaft und Unternehmensförderung, von dem die folgenden Leitungsgremien abhängen:

  1. Generalsekretariat für Finanzen und internationale Finanzierung im Rang eines Unterstaatssekretariats
  2. Generaldirektion für Wirtschaftspolitik
  3. Generaldirektion für Makroökonomische Analyse
  4. Generaldirektion für Versicherungs- und Pensionsfonds

b. Das Staatssekretariat für Digitalen Fortschritt, von dem die Generaldirektion für Telekommunikation und Informationstechnologie abhängt.

c. Das Untersekretariat für Wirtschaft und Unternehmertum, von dem das Allgemeine Technische Sekretariat abhängt.

Quelle: mineco.gob.es Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Spanien Themen: Förderung Wirtschaft, Märkte Strategie und Rahmenbedingungen Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger