StartseiteAktuellesNachrichten2018 "Best Global Universities" Ranking veröffentlicht: darunter 58 deutsche Universitäten

2018 "Best Global Universities" Ranking veröffentlicht: darunter 58 deutsche Universitäten

Berichterstattung weltweit

Die Rangliste wird weiterhin stark von US-Universitäten dominiert, in den Fachbereichen Ingenieurswissenschaften und Informatik jedoch fallen einige namhafte US-Universitäten hinter Universitäten aus Asien zurück. Die beste deutsche Universität ist die Ludwig-Maximilians-Universität München auf Platz 40. Besonders gut platziert sind deutsche Hochschulen im Fachgebiet Neurowissenschaften und Verhaltensforschung.

Das jährliche "Best Global Universities" Ranking von U.S. News & World Report wurde 2014 das erste Mal veröffentlicht. Das aktuelle Ranking umfasst 1.250 Universitäten aus 74 Ländern und bewertet die Universitäten anhand von 13 Indikatoren, die unter anderem die akademische Forschungsleistung und die Reputation der Institution messen. Von großer Bedeutung ist hierbei die Anzahl wissenschaftlicher Publikationen und Zitationen.

Die USA sind mit 221 Universitäten im Ranking vertreten und liegen im "Best Global Universities" Ranking 2018 erneut auf Platz 1; Harvard, das MIT und Stanford belegen die ersten drei Plätze. Nach China (136), Japan (76) und dem Vereinigten Königreich (73) ist Deutschland mit 58 Universitäten am fünfthäufigsten vertreten.

Unter den ersten 100 Universitäten ist die Ludwig-Maximilians-Universität München auf Platz 40 die am besten bewertete Universität, gefolgt von der Universität Heidelberg (59), TU München (80) und Humboldt-Universität zu Berlin (87).

Das Ranking ist darüber hinaus nach 22 Fachbereichen aufgeschlüsselt. US-Universitäten schneiden auch hier - insgesamt betrachtet - am besten ab. Sie werden allerdings in den Ingenieurswissenschaften und in der Informatik zunehmend durch asiatische Universitäten von ihren Spitzenplätzen verdrängt - so belegte die chinesische Tsinghua Universität im Bereich Informatik vor dem MIT erstmals Platz 1, den sie in den Ingenieurswissenschaften bereits innehatte und im diesjährigen Ranking wiederholen konnte. Deutschland schneidet mit Rang 2 besonders gut im Fachgebiet Neurowissenschaften und Verhaltensforschung ab.

Quelle: U.S. News & World Report Redaktion: Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger