StartseiteAktuellesNachrichten22 Prozent mehr internationale Studierende streben Abschluss in den USA an

22 Prozent mehr internationale Studierende streben Abschluss in den USA an

Berichterstattung weltweit

Laut dem „Institute für International Education“ sind insgesamt 72 Prozent der internationalen Studierenden an US-amerikanischen Universitäten auf dem Weg dahin, dort ihren Universitätsabschluss zu machen.

Dies sind 22  Prozent mehr als noch im Jahr 2013. Die Auswertung basiert auf der Zahl der Studenten, die über ein F1-Visum verfügen, da diese mit größerer Wahrscheinlichkeit an einer US-Universität eingeschrieben sind als internationale Studierende, die über ein J1-Visum verfügen, das in erster Linie im Rahmen von Auslandssemestern vergeben wird. Die Zahl der Austauschstudenten ist im selben Zeitraum um 7 Prozent gesunken. Dies liegt nach Ansicht von Christine Farrugia vom "Institute für International Education" daran, dass die USA bei chinesischen Studierenden zwar nach wie vor beliebt seien, jedoch hätten zum Beispiel Studierende aus Indien oder dem Mittleren Osten mittlerweile mehr Bedenken, ein Auslandssemester in den USA zu verbringen. 42 Prozent aller internationalen Studierenden in den USA stammen aus China.

Zum Nachlesen:

Quelle: PIE-News Redaktion: Länder / Organisationen: USA Global Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger