StartseiteAktuellesNachrichtenAbkommen über Finanzielle Zusammenarbeit mit Vietnam unterzeichnet

Abkommen über Finanzielle Zusammenarbeit mit Vietnam unterzeichnet

Am Dienstag trafen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der vietnamesische Premierministers Dung in Hanoi und tragen ein Abkommen über eine Finanzielle Zusammenarbeit zwischen den Ländern. Das Abkommen schafft nun eine völkerrechtliche Grundlage für die Finanzierung von insgesamt acht Vorhaben der deutsch-vietnamesischen Entwicklungspolitik.

Die finanziellen Mittel sollen Vietnam nach Angaben des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bei der Überwindung von Engpässen auf dem Weg von einem Entwicklungs- zu einem Industrieland helfen. Vietnam braucht mehr Investitionen, sowohl  in der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur und vor allem qualifizierte Arbeitskräfte. Vietnam steht außerdem vor der Aufgabe, die natürlichen Ressourcen zu schützen und mit dem Klimawandel umzugehen.

Die gesamte Finanzierungssumme beträgt 446,8 Millionen Euro (598 Mio. US$). Deutschland ist einer der größten bilateralen Geber Vietnams, so das BMZ. Die Mittel werden für die deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Umwelt- und Klimaschutz, Stadtentwicklung, Energie, Berufliche Bildung und Gesundheit eingesetzt. Darüber hinaus soll ein Programm für dezentrale Gesundheitsversorgung, eines für nachhaltige Stadtentwicklung / Abfall- und Abwasserentsorgung, eines für Küsten- und Mangrovenschutz, das Vorhaben Gas- und Dampfkombikraftwerk O Mon IV, ein Programm für Erneuerbare Energien/Kleinwasserkraftwerke und eines zur ländlichen Elektrifizierung gestützt werden.

Quelle: http://www.epo.de/ Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Deutschland Vietnam Themen: Netzwerke Innovation Lebenswissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit Wirtschaft, Märkte

Eine Initiative vom

Projektträger