StartseiteAktuellesNachrichtenAKIZ-Experten schreiben "Runderlass Abwasser" für Vietnam

AKIZ-Experten schreiben "Runderlass Abwasser" für Vietnam

Das gemeinsam vom BMBF und dem vietnamesischen Forschungsministerium MoST geförderte Projekt AKIZ erarbeitet Abwasserkonzepte für Industriezonen, welche auch unter den Arbeitsbedingungen tropischer Schwellenländer anwendbar sind.

Hierfür werden angepasste Technologien zur Giftstoffentfernung, zur Energieerzeugung und zur Wertstoffrückgewinnung aus Fabrikabwässern im Mekong-Delta pilotiert sowie Verfahren zur Klärschlammbehandlung ausgetestet. Für die komplette Industriezone Tra Noc sind ein stationäres und zwei mobile Abwasserlabors aufgebaut worden, welche die Datenbasis zur Optimierung und zur Überwachung des integrierten Abwasserkonzeptes bilden, einschließlich der zentralen Kläranlage für die Industriezone. Als Ergebnis wird ein Geschäftsplan für AKIZ mit Finanzierungskonzept stehen, für das die Kalkulation aller Kosten und eine Modellierung der Abwassertarife erforderlich ist.

Nach Vorliegen der ersten Erkenntnisse und Zwischenergebnisse von AKIZ hat sich die Kooperation zwischen den Wissenschaftlern von AKIZ und den Praktikern der Ent-wicklungszusammenarbeit konkretisiert. Die GIZ und die ADB haben gemeinsam mit AKIZ zahlreiche Workshops und Trainingsmaßnahmen im Rahmen des Teilprogrammes "Capacity Development" durchgeführt und finanziell unterstützt.

Im Oktober 2013 hat das MPI (Ministerium für Planung und Investition) als Vertreter der vietnamesischen Regierung ein von AKIZ-Experten geführtes Beraterkonsortium beauftragt, den von der vietnamesischen Regierung beschlossenen "Runderlass Wassertarife" zu erarbeiten und zusätzlich das Nationale Investitionsprogramm Abwasser zu prüfen und zu aktualisieren. Die Finanzierung dieser Arbeiten wird von der Weltbank übernommen.

Wenngleich dieses Weltbank-finanzierte Projekt nicht auf Industrieabwasser abzielt, sondern auf kommunale Abwässer, ergeben sich für AKIZ dadurch große Synergiepotentiale und zusätzliche Anwendungsperspektiven für die Implementierung der Forschungsergebnisse.

"AKIZ hat jetzt Zugriff auf nationale und internationale Finanzexperten, Wirtschaftsprüfer und Anwälte - allesamt spezialisiert und erfahren im Wassersektor Vietnams, welche uns bei der Umsetzung der technisch-ökonomischen Konzepte helfen können" so der Projektleiter Professor Rudolph vom Umweltinstitut an der Universität Witten/Herdecke. "Bis 2015 besteht jetzt mit allen maßgebenden Ministerien in Vietnam und darüber hinaus auch mit den multilateralen Geberbanken die Vertragsbasis für die offizielle Zusammenarbeit, welche uns erst den Zugang zu allen relevanten Daten und Diskussionen auf Regierungsebene öffnet". Man sehe es als Auszeichnung an, dass von zahlreichen Wissenschaftsprojekten, die mit internationaler Beteiligung in Vietnam stattfinden, AKIZ angefragt und im Ergebnis ausgewählt wurde, die Regierung Vietnams in dieser Angelegenheit zu beraten.

Quelle: Universität Witten/Herdecke Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: Vietnam Themen: Engineering und Produktion Physik. u. chem. Techn. sonstiges / Querschnittsaktivitäten Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger