StartseiteAktuellesNachrichtenAktualisierte Clusterportraits bei Kooperation international: Helsinki, Brainport-Region Eindhoven, Campinas und Region Paris - Île de France

Aktualisierte Clusterportraits bei Kooperation international: Helsinki, Brainport-Region Eindhoven, Campinas und Region Paris - Île de France

Auf Kooperation international stehen 52 Portraits zu leistungsstarken Standorten aus 31 Ländern zur Verfügung. Diese werden kontinuierlich ergänzt und aktualisiert; zuletzt sind vier überarbeitete Portraits zu Clustern in Europa und Südamerika veröffentlicht worden.

Als politisches, wirtschaftliches, kulturelles und wissenschaftliches Zentrum bildet die finnische Hauptstadt Helsinki gemeinsam mit den vier Nachbarstädten Espoo, Vantaa und Kauniainen die sog. „Hauptstadtregion“, deren Stärkefelder in IKT, Lebenswissenschaften, Biotechnologie, Nanotechnologie und Cleantech liegen.

Die Brainport-Region Eindhoven liegt in der Provinz Nordbrabant im Süden der Niederlande; die Stadt wird in Anspielung auf die Bedeutung des Glühbirnenherstellers Philips für die Entwicklung der Stadt gelegentlich auch „Light Town“ genannt. Heute liegen die Stärken des Clusters in Hightech-Systemen und Materialien, Lebensmitteltechnologie, Automobilindustrie, Medizintechnologie, Life Science, Gesundheit und Design.

Das im brasilianischen Bundesstaat São Paulo gelegene Campinas ist Standort für viele multinationale Konzerne aus allen Sektoren, wie etwa Bosch, Bayer, BASF, Altana und Mercedes-Benz. Die Stärken liegen in IKT, Automobilindustrie, Petro- und Agroindustrie.

Die Region Paris - Île de France ist die zweitgrößte Metropolregion der EU nach London. Die Vielfalt der Wirtschaftsstruktur deckt ein umfangreiches Spektrum ab, zu dessen Stärkefeldern Luft- und Raumfahrt, Kosmetikindustrie, Ökotechnologien, IKT, Image und Multimedia, Finanzdienstleistungen, Life Science, Logistik und die Automobilindustrie zählen.

Die Clusterportraits bei Kooperation international beinhalten folgende Aspekte:

  • Kurzprofil,
  • Internationale Anziehungskraft,
  • Thematische Stärkefelder,
  • Akteure und Netzwerke,
  • Bildung, Qualifikation und Fachkräfte,
  • Entwicklungsdynamik,
  • sowie Umfeldinformationen zum Cluster wie Nachrichten, Termine, Dokumente und Ansprechpartner.

Kontakt:

Miguel Krux
VDI Technologiezentrum GmbH
Abteilung Innovationspolitik
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf 
Telefon: +49 211 6214 -460
Telefax: +49 211 6214 -168
E-Mail: krux(at)vdi.de

Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH Redaktion: von Nils Demetry Länder / Organisationen: Brasilien Finnland Frankreich Niederlande Themen: Netzwerke Lebenswissenschaften Information u. Kommunikation Engineering und Produktion Energie Wirtschaft, Märkte Bildung und Hochschulen Berufs- und Weiterbildung Mobilität

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger