StartseiteAktuellesNachrichtenAus der Welt nach Berlin - DAAD begrüßt 500 neue Stipendiaten

Aus der Welt nach Berlin - DAAD begrüßt 500 neue Stipendiaten

Sie kommen aus Aserbaidschan, Bhutan, Myanmar und Venezuela, aus Russland, Brasilien, Ägypten und dem Iran: Rund 500 Stipendiatinnen und Stipendiaten wollen beim Begrüßungstreffen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) am 22. November in Berlin dabei sein.

''Wir heißen die jungen Menschen aus aller Welt herzlich bei uns willkommen. Sie bereichern unsere Hochschulen und unsere akademische Kultur'', betont DAAD-Präsidentin Margret Wintermantel.

Beim Berliner Treffen geht es gleich hinein in aktuelle Fragen, die Europa beschäftigen. ''Quo vadis, Europa?'' – so lautet der Festvortrag des Präsidenten der Europa-Universität Viadrina und ehemaligen Botschafter Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York, Gunter Pleuger. ''Ich freue mich, dass dieser weltoffene und erfahrene Mann bei unserem Treffen spricht'', so die DAAD-Präsidentin. ''Dies ist ein großer Gewinn für das Treffen und bietet einen weiteren Mehrwert für unsere Stipendiaten.''

In der Hauptstadt kommen alle Stipendiaten zusammen, die in diesem Wintersemester an den Hochschulen Berlins und Brandenburgs studieren und forschen. Die DAAD-Einladung gibt ihnen die Gelegenheit, untereinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Das Begrüßungstreffen findet am Donnerstag, 22. November, um 17 Uhr in Raum H0104 im Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, statt. Journalisten sind herzlich willkommen.

Kontakt:

DAAD Büro Berlin
Tel.: 030-202 208 30
E-Mail: info.berlin@daad.de

Quelle: IDW Nachrichten / Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger