StartseiteAktuellesNachrichtenAusbau der Double-Degree-Programme zwischen Hochschule Konstanz und Universität in Taiwan

Ausbau der Double-Degree-Programme zwischen Hochschule Konstanz und Universität in Taiwan

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Schon jetzt können Studierende im Masterstudiengang International Management Asia-Europe einen Doppelabschluss an der HTWG Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung und in Taiwan ablegen. Künftig haben auch Studierende des Masterstudiengangs International Project Engineering diese Möglichkeit.

In beiden Masterstudiengängen – International Management Asia-Europe und International Project Engineering – können Studierende im Rahmen eines Double-Degree-Programms durch zusätzliche Studienleistungen an der Southern Taiwan University of Science and Technology (STUST) neben dem Abschluss an der HTWG einen weiteren Abschluss erwerben, den Global Master of Business Administration (GMBA). Sie verbringen mindestens zwei Semester an der Partnerhochschule in Taiwan. Die Studierenden sind im Rahmen des Programms von den Studiengebühren an der STUST befreit. Die Studierenden belegen neben englischsprachigen Veranstaltungen auch einen Chinesisch-Kurs.

Das Double-Degree-Programm mit der STUST startete für den Wirtschafts-Master bereits im Wintersemester 2019/20. Nun wurde das Programm auf den Studiengang International Project Engineering erweitert. „Asien ist schon jetzt ein bedeutender Wirtschaftsraum, der künftig noch größere Bedeutung haben wird. Mit dem Angebot eines Doppelabschlusses wertet die HTWG das Masterstudium noch weiter auf und eröffnet ihren Studierenden neue Möglichkeiten in einem internationalen Arbeitsmarkt“, sagt Prof. Dr. Oliver Haase, Erster Stellvertreter des Präsidenten der HTWG.

Umgekehrt können jährlich fünf Studierende aus dem GMBA-Programm der Partnerhochschule STUST ebenfalls einen Doppelabschluss ablegen und am Ende des Studiums ein Abschlusszeugnis der HTWG erhalten. Sie belegen während ihrer zwei Semester an der HTWG englischsprachige Studienangebote in den beiden teilnehmenden Masterstudiengängen MIM und IPE sowie einen Deutschkurs. Ihre Abschlussarbeit wird ebenso gemeinsam von HTWG und STUST fachlich betreut.

HTWG und STUST pflegen den gegenseitigen Studierendenaustausch schon seit 2015. Mehr als 40 Studierende aus Bachelor- und Masterstudiengängen haben das Angebot bereits genutzt. Sie belegten hauptsächlich Wirtschaftsfächer im MBA-Programm, das in englischer Sprache unterrichtet wird, wie auch Veranstaltungen im MEng-Programm des Departments of Electrical Engineering. Im Gegenzug waren 18 Austauschstudierende der STUST an der HTWG eingeschrieben.

Quelle: Hochschule Konstanz via IDW Nachrichten Redaktion: von Mirjam Buse, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Taiwan Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger