StartseiteAktuellesNachrichtenAusbau der Partnerschaft - Costa Rica Zentrum der Uni Osnabrück eröffnet Niederlassung in San José

Ausbau der Partnerschaft - Costa Rica Zentrum der Uni Osnabrück eröffnet Niederlassung in San José

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Costa Rica Zentrum (CRZ) der Universität Osnabrück hat jetzt eine Niederlassung im Gebäude des Consejo Nacional de Rectores (CONARE) in San José, Costa Rica. Die offizielle Eröffnungsfeier fand am 2. Oktober im Beisein des deutschen Botschafters Ingo Winkelmann und zahlreicher Ehrengäste statt.

Zu den Gästen zählten der Rektor des Instituto Tecnológico de Costa Rica, Julio Calvo in Vertretung für die CONARE, der Repräsentant des CRZ in Costa Rica, José Joaquín Chaverri, der Leiter des Centro Nacional de Computación Avanzada (CeNAT), Eduardo Sibaja und die Leiterin des PRIAS Labors des CeNAT, Cornelia Miller. Aus Osnabrück waren Vizepräsident Prof. Dr. Thomas Bals und die wissenschaftlichen Leiterin des Zentrums Dr. Susanne Müller-Using angereist.

»Das neue Büro des Costa Rica Zentrums ist ein weiterer wichtiger Baustein bei den Internationalisierungsbestrebungen der Universität Osnabrück«, erklärte die wissenschaftliche Leiterin Müller-Using zur Eröffnung der Niederlassung. »Es ermöglicht uns nun mit einem eigenen Standort vor Ort präsent zu sein und unsere Projekte zu koordinieren. Der Sitz im Gebäude der nationalen Hochschulrektorenkonferenz sichert zudem die unmittelbare Nachbarschaft zu den öffentlichen Universitäten Costa Ricas sowie zum DAAD, der im gleichen Gebäude sein Büro für Zentralamerika hat. Dies alles sind hervorragende Voraussetzungen für den weiteren Ausbau der wissenschaftlichen Kooperationen zwischen unseren beiden Ländern.«

Das 2014 gegründete Costa Rica-Zentrum dient dem interkulturell vergleichenden Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und Costa Rica. Auch der Austausch von Studierenden sowie die Möglichkeit, Schulpraktika in Costa Rica zu absolvieren, wird vom Costa Rica Zentrum aktiv begleitet und beratend unterstützt. Erst im Januar 2017 wurde José Joaquín Chaverri Sievert, Botschafter a.D. der Republik Costa Rica in Berlin, zum Repräsentanten des Zentrums in Costa Rica ernannt. Er wird das neue Büro in San José nun hauptsächlich betreuen.

Finanziell unterstützt wird das Projekt durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur. Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Honorarprofessor Dr. Hans-Wolf Sievert, ist als Honorarkonsul Costa Ricas und Mitglied des Hochschulrates der Universität sowohl dem lateinamerikanischen Staat als auch der Universität Osnabrück seit vielen Jahren eng verbunden. »Der Aufbau einer solchen Forschungsstelle bezogen auf dieses faszinierende Land ist deutschlandweit einzigartig und birgt Chancen für eine nachhaltige wissenschaftliche Zusammenarbeit auf zahlreichen Feldern«, erklärt Sievert.

Kontakt:

Dr. Susanne Müller-Using
Universität Osnabrück
Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Costa Rica Zentrum / Centro Costa Rica
Kolpingstraße 7
49074 Osnabrück 


Tel.: +49 541 969 4553
E-Mail:
susamuel(at)uni-osnabrueck.de

Quelle: Universität Osnabrück / IDW Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: Costa Rica Themen: Bildung und Hochschulen

Eine Initiative vom

Projektträger