StartseiteAktuellesNachrichtenAustralien stellt Haushalt 2022-23 vor: acht Milliarden Euro für Wissenschaft, Forschung, Innovation und Raumfahrt

Australien stellt Haushalt 2022-23 vor: acht Milliarden Euro für Wissenschaft, Forschung, Innovation und Raumfahrt

Berichterstattung weltweit

Die australische Regierung stellt im Haushaltjahr 2022-23 umfassende Mittel für Wissenschaft, Forschung und Innovation bereit. Ein zentraler Punkt ist die Finanzierung der ersten Raumfahrtmission des Landes.

Der kürzlich vorgestellte Haushalt 2022-23 der australischen Regierung sieht Mittel in Höhe von 12 Milliarden AUD (8,35 Mrd. EUR) für Wissenschaft, Forschung und Innovation vor. Damit wird der Höchststand aus dem Vorjahr (11,8 Mrd. AUD) übertroffen. Zentraler Bestandteil des Wissenschaftsbudgets ist die erste nationale Raumfahrtmission. Hierfür sind insgesamt 1,16 Milliarden AUD (800 Mio. EUR) festgeschrieben, die bis zum Haushaltsjahr 2038-39 für die Mission zur Verfügung stehen. Zusätzlich sind für die erste Phase der Mission weitere jährliche Mittel von 38,5 Millionen AUD (26,75 Mio. EUR) vorgesehen. Unter der Leitung der australischen Raumfahrtbehörde wird damit die Entwicklung, der Bau und der Betrieb von vier Satelliten zur Erdbeobachtung finanziert. Mit der Mission möchte Australien sich im Bereich Erdbeobachtungsdaten unabhängiger machen.

Im Haushalt sind zudem weitere Mittel für die Raumfahrt enthalten: In den kommenden fünf Jahren sollen in Australien die Voraussetzungen für Raketenstarts geschaffen und die rechtlichen Rahmenbedingungen hierfür angepasst werden. Ziel ist es, Wirtschaft und Wissenschaft den Start weltraumgestützter Projekte zu erleichtern. Des Weiteren sind Mittel für die Aktualisierung der australischen Raumfahrstrategie sowie für die internationale Vernetzung vorgesehen. So soll die Kooperation mit den Raumfahrtbehörden anderer Länder und die Ausweitung der internationalen Raumfahrt-Investitionsinitiative Australiens vorangetrieben werden. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Indien wird mit über 25 Millionen AUD (17,5 Mio. EUR) gefördert. Seit Gründung der nationalen Raumfahrbehörde im Jahr 2018 hat die Regierung damit insgesamt mehr als zwei Milliarden AUD (1,4 Mrd. EUR) zur Förderung der zivilen Raumfahrt bereitgestellt.

Andere laufende Regierungsinitiativen komplementieren die im Haushalt vorgesehenen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. Dazu gehören ein von der Industrie kofinanziertes Stipendienprogramm für Frauen im MINT-Bereich (29,5 Mio. EUR), Mittel für die Aktivitäten der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation CSIRO (313 Mio. EUR) und der Australian Nuclear Science and Technology Organisation (368 Mio. EUR) sowie die Förderung der Umsetzung des australischen Aktionsplans für Künstliche Intelligenz (86 Mio. EUR) und der Beitrag des Landes zum internationalen Square Kilometre Array Radioteleskop (269 Mio. EUR).

Zum Nachlesen

Quelle: industry.gov.au Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Australien Themen: Förderung Geowissenschaften Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger