StartseiteAktuellesNachrichtenBASF eröffnet moderne Forschungseinrichtungen für Pflanzenschutz und Pflanzenbiotechnologie im Research Triangle Park, North Carolina, USA

BASF eröffnet moderne Forschungseinrichtungen für Pflanzenschutz und Pflanzenbiotechnologie im Research Triangle Park, North Carolina, USA

Die neuen Forschungseinrichtungen im Park umfassen ca. 7.500 m² an neuen Büroräumen, Laboratorien und Gewächshäusern. Insgesamt wurden 33 Mio. USD in die Erweiterung investiert.

Die erweiterten Einrichtungen umfassen ein klimatisiertes Gewächshaus und Laboratorien für die Forschung im Bereich Pflanzenbiotechnologie sowie eine neue Forschungsanlage, in der Insekten unter kontrollierten Umweltbedingungen für die Insektizidforschung gezüchtet werden können.

Bei der am 04.09.2013 erfolgten Eröffnung waren neben Pat McCrory, Gouverneur von North Carolina und dem Bürgermeister von Durham, William Bell, noch zahlreiche weitere Vertreter aus der öffentlichen Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft eingeladen. Die Investition unterstreicht das Engagement des Konzerns im Arbeitsgebiet Agricultural Solutions.

Am BASF-Standort Research Triangle Park (RTP) arbeiten rund 950 Mitarbeiter auf einer Fläche von ungefähr 44.500 m². RTP dient als Zentrale für die Aktivitäten des Unternehmensbereichs Crop Protection der BASF in Nordamerika und als weltweite Zentrale für den Geschäftsbereich Plant Science. Seit der Gründung des Standorts im Jahr 1986 ist die BASF ein bedeutender Akteur der landwirtschaftlichen Industrie North Carolinas.

Quelle: BASF Redaktion: Länder / Organisationen: USA Themen: Lebenswissenschaften Netzwerke Wirtschaft, Märkte Infrastruktur

Eine Initiative vom

Projektträger