StartseiteAktuellesNachrichtenBayerische Staatsbibliothek und Nationalbibliothek des Kosovo schließen Kooperationsvereinbarung

Bayerische Staatsbibliothek und Nationalbibliothek des Kosovo schließen Kooperationsvereinbarung

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Bayerische Staatsbibliothek und die Nationalbibliothek des Kosovo "Pjetër Bogdani" haben am 28. Oktober 2022 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die eine verstärkte Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen auf zahlreichen bibliothekarischen Handlungsfeldern vorsieht.

Die Zusammenarbeit bezieht sich dabei vorrangig auf Projekte wie den wechselseitigen Austausch von bibliographischen Daten, die Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des jeweils anderen Landes durch den vereinfachten Zugang zu Informationsressourcen, die kooperative Entwicklung und Umsetzung von wissenschaftlichen Projekten und die Digitalisierung urheberrechtsfreier Bestände. Auch die gegenseitige Information über Open-Access-Publikationen, die Organisation gemeinsamer Veranstaltungen vor Ort oder virtuell, der Austausch von Informationsmaterial und Publikationen sowie gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit stehen auf der Agenda der Zusammenarbeit.

Über die Bayerische Staatsbibliothek

Die Bayerische Staatsbibliothek ist mit rund 37 Millionen Medieneinheiten die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands und eine der international bedeutendsten Forschungsbibliotheken. Mit über 3 Millionen digitalisierten Werken verfügt die Bayerische Staatsbibliothek über den größten digitalen Datenbestand aller deutschen Bibliotheken. Die Bibliothek bietet vielfältige Dienste im Bereich innovativer digitaler Nutzungsszenarien an. Sie betreut u.a. den von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten „Fachinformationsdienst Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa“ und ist somit im Besonderen der deutschlandweiten Literaturversorgung mit Balcanica verpflichtet.

Über die Nationalbibliothek von Kosova „Pjetër Bogdani“

Die Bibliothek wurde 1944 in Prizren gegründet und ist seit 2008, dem Jahr der Unabhängigkeitserklärung des Landes, Nationalbibliothek der Republik Kosovo. Sie bewahrt das nationale schriftliche Kulturerbe und besitzt das Pflichtexemplarrecht für alle gedruckten Materialien im Kosovo. Ihr Bestand umfasst 2,5 Millionen Medieneinheiten, darunter 1.300 Handschriftenbände. Die Nationalbibliothek von Kosova ist nationalbibliographisches Zentrum und Fachaufsichtsbehörde für alle Bibliotheken und öffentlichen Bibliothekseinrichtungen des Kosovo.

Quelle: Bayerische Staatsbibliothek via IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kosovo Themen: Bildung und Hochschulen Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger