StartseiteAktuellesNachrichtenBielefeld im internationalen Fokus der Industriellen Biotechnologie - Europäische Tagungsserie der Universität Bielefeld

Bielefeld im internationalen Fokus der Industriellen Biotechnologie - Europäische Tagungsserie der Universität Bielefeld

Weltweit renommierte Experten und Nachwuchswissenschaftler aus mehr als 20 Nationen präsentieren vom 21. bis 24. November in Bielefeld aktuelle Ergebnisse und Trends zum Einsatz von Bakterien und Hefen für die Wertstoffproduktion aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Tagung "Mikroorganismen für die Industrielle Biotechnologie" ist Auftakt einer neuen Konferenzreihe der European Science Foundation (ESF) an der Universität Bielefeld.

Logo Uni BielefeldDem Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld ist es gelungen, eine jährlich stattfindende Wissenschafts-Konferenzserie der European Science Foundation (ESF) mit dem Thema „Advances in Industrial Biotechnology“ für die nächsten sechs Jahre fest nach Bielefeld zu holen. Unter dem Themenschwerpunkt „Industrielle Biotechnologie“ sollen in den nächsten zunächst sechs Jahren wissenschaftliche Tagungen am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZIF) stattfinden, in denen über aktuelle weltweite Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen Mikrobielle Biotechnologie (Microbes & Industrial Biotechnology), Bioenergie (Sun to fuel technologies) und Zellkulturtechnologie (Cell culture technologies) berichtet und diskutiert wird.

Gemeinsames Ziel der Initiatoren, der Professoren Dr. Volker Wendisch, Dr. Alfred Pühler, Dr. Thomas Noll und Dr. Olaf Kruse war es, eine naturwissenschaftliche Konferenzserie von europäischem Spitzenniveau unter der Schirmherrschaft des CeBiTec nach Bielefeld zu holen. Mit dieser erfolgreichen Einwerbung einer europäischen Konferenzserie etabliert sich das CeBiTec ein weiteres Mal als ein bedeutendes Zentrum für Industrielle Biotechnologie-Forschung in Deutschland.

Die erste Staffel von drei Konferenzen in den Jahren 2010 bis 2012 begann am 21. November mit dem Thema „Microbes and Industrial Biotechnology“ („Mikroorganismen für die Industrielle Biotechnologie“) und fand aufgrund von Renovierungsarbeiten am ZiF dieses Jahr im PARK INN-Hotel in Bielefeld statt. Sie wurde von Professor Dr. Volker Wendisch und Professor Dr. Alfred Pühler geleitet.

Internationale Herbstschule für Nachwuchsforscher

Im Anschluss an die internationale ESF-CeBiTec-Tagung findet im Rahmen einer Herbstschule ein Laborkurs am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld statt. Hierzu werden insgesamt 24 Doktoranden und Postdoktoranden aus 14 Ländern dreier Kontinente anreisen. In vier Abteilungen sollen neueste Techniken auf den Gebieten der Hochdurchsatz-Sequenzierung und den sich anschließenden Genom- und Postgenomanalysen gezeigt werden. Der Laborkurs wird von der am CeBiTec angesiedelten Technologieplattform Genomforschung und Bioinformatik getragen.

Ein Rahmenprogramm bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Kontakte zwischen den CeBiTec-Doktoranden und den auswärtigen Wissenschaftlern zu knüpfen und - wo möglich - Kooperationen zu vereinbaren. Der experimentelle Kurs zur Weiterbildung des internationalen wissenschaftlichen Nachwuchses ist die dritte CeBiTec-Veranstaltung dieser Art und soll auch in den Jahren 2011 und 2012 fortgeführt werden. Damit setzt die Universität Bielefeld international ein sichtbares Zeichen ihrer Kompetenz auf dem Gebiet der mikrobiellen Genomforschung.

Kontakt
Für die Konferenzserie:
Prof. Dr. Olaf Kruse
Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie
Tel.: 0521 - 106 - 12258
E-Mail: olaf.kruse(at)uni-bielefeld.de

Für die Tagung:
Prof. Dr. Volker Wendisch
Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie
Tel.: 0521 - 106 - 5611
E-Mail: volker.wendisch(at)uni-bielefeld.de

Für die Herbstschule:
Prof. Dr. Alfred Pühler
Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie
Tel.: 0521 - 106 - 8750
E-Mail: puehler(at)cebitec.uni-bielefeld.de

Quelle: Universität Bielefeld Redaktion: Länder / Organisationen: EU Themen: Lebenswissenschaften Bildung und Hochschulen Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger