StartseiteAktuellesNachrichtenBill-und-Melinda-Gates-Förderung für Frankfurter Hirntumorforscher

Bill-und-Melinda-Gates-Förderung für Frankfurter Hirntumorforscher

Unter 4.600 Bewerbern hat sich Dr. Florian Andreas Geßler vom Universitätsklinikum Frankfurt durchgesetzt und erhält ein von dem Gates Cambridge Trust finanziertes Stipendium für die University of Cambridge.

Dr. Florian Andreas Geßler (29), Assistenzarzt in der Klinik für Neurochirurgie am Frankfurter Universitätsklinikum, ist einer von 95 Wissenschaftlern aus insgesamt 27 Ländern, die von einem der sehr begehrten Vollstipendien des Gates Cambridge Trust profitieren dürfen. Zu den Aufnahmebedingungen zählen hervorragende akademische Leistungen, Führungspotential sowie der Wille, das Leben anderer Menschen zu verbessern.

Diese Kriterien erfüllt Dr. Geßler und tritt am 1. Oktober 2014 sein mehrjähriges Stipendium an der University of Cambridge an. Er wird dort seine erfolgreiche Forschung über bösartige Hirntumore fortsetzen, um deren Therapie zu verbessern.

„Dieses Stipendium ist eine große Auszeichnung für Herrn Dr. Geßler und zeigt, dass unsere Forschung auch auf internationalem Spitzenniveau voll konkurrenzfähig ist“, sagt Prof. Volker Seifert, Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum und Dr. Geßlers Doktorvater.

Während des Postgraduiertenstudiums ruht Dr. Geßlers Vertrag mit dem Universitätsklinikum. Nach Abschluss des Forschungsaufenthalts in Cambridge will er nach Frankfurt zurückkehren, um seine Facharztausbildung in der Neurochirurgie abzuschließen.

Im Rahmen seines Postgraduiertenstudiums am Department of Clinical Neurosciences in Cambridge will der Wissenschaftler die Interaktion zwischen Stammzellen und Immunsystem weitergehend untersuchen, um die Grundlage für eine verbesserte Behandlung der Tumore zu schaffen. „Ich freue mich sehr, meine Forschung unter den hervorragenden Bedingungen des Gates-Cambridge-Stipendiums fortsetzen zu können“, sagt der Wissenschaftler.

Gates Cambridge Trust und die Bill and Melinda Gates Foundation

Das Stipendium wird vom Gates Cambridge Trust getragen, der im Jahr 2000 von der Bill and Melinda Gates Foundation gegründet und mit einer Summe von 210 Millionen US-Dollar ausgestattet wurde. Es handelt sich um die höchste Einzelspende, die eine britische Universität jemals erhalten hat. Durch das Programm soll ein Netzwerk künftiger globaler Führungskräfte aufgebaut werden, die für die Verbesserung der Lebensbedingungen anderer Menschen eintreten.

Quelle: Universitätsklinikum Frankfurt Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) USA Themen: Bildung und Hochschulen Lebenswissenschaften Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger