StartseiteAktuellesNachrichtenBologna-Experten des DAAD ziehen Bilanz

Bologna-Experten des DAAD ziehen Bilanz

Zwei Jahre lang haben 18 Experten im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) die Umsetzung der Bologna-Reform als Berater der Hochschulen begleitet. Im Team waren Vertreter der Hochschulen, Studierendenschaften und Sozialpartner – eine europaweit fast einzigartige Vielfalt. Sie nahmen aktiv an DAAD-Veranstaltungen für die deutschen Hochschulen zu internationalen Aspekten teil. Vor allem bestand ihre Aufgabe aber darin, die Hochschulen bei Themen wie Mobilität, Anerkennung von Studienleistungen oder Qualitätssicherung individuell zu beraten.

institution logoIhre Arbeit wird aus Mitteln der Europäischen Kommission und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Projekt "Promoting Bologna in Germany" finanziert.

Zum Abschluss der am 30. Juni endenden fünften Projektphase zogen die Bologna-Experten beim heutigen Pressegespräch in Bonn Bilanz. Zum Projektabschluss hat der DAAD eine Publikation mit Berichten der Bologna-Experten herausgegeben, die im Rahmen des Pressegesprächs vorgestellt wurde. In der Publikation berichten die Experten nicht nur rückblickend über ihre Arbeit als Berater, sondern auch über die Umsetzung des Bologna-Prozesses an ihrer eigenen Institution und geben Ausblicke auf die Anforderungen und Ziele des Reformprozesses bis 2020. Die Akzente der Tätigkeit als Bologna-Experte variieren je nach eigenem Schwerpunkt und Hintergrund: So sind einige Experten vor allem mit Fragen der Studiengangsgestaltung befasst gewesen, andere mit der praktischen Umsetzung von Auslandsmobilität, der Akzeptanz der neuen Abschlüsse auf dem Arbeitsmarkt oder der Entwicklung von Qualitätssicherungsverfahren und Qualifikationsrahmen.

Das Beratungsangebot durch Bologna-Experten des DAAD besteht übrigens auch in der nächsten Projektphase bis Ende 2013.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://eu.daad.de/eu/bologna/experten/06959.htmleu.daad.de/eu/bologna/experten/06959.html

Kontakt:
Marina Steinmann
DAAD
Referatsleitung Bologna-Prozess
Tel.: 0228 - 882-111
Fax: 0228 - 882-555
E-Mail: steinmann(at)daad.de

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 - 882-454
Fax: 0228 - 882-659
E-Mail: presse(at)daad.de
www.daad.de

Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger