StartseiteAktuellesNachrichtenBritische Fördereinrichtung für Forschung und Innovation stellt Strategiepapier vor

Britische Fördereinrichtung für Forschung und Innovation stellt Strategiepapier vor

Berichterstattung weltweit

Startschuss für einjährigen Strategieprozess

Am 14. Mai stellte die UK Research and Innovation (UKRI) ihre Pläne zur Stärkung der wissensbasierten Wirtschaft Großbritanniens und zur Verbreitung von Forschungsergebnissen in der gesamten Gesellschaft vor. Mit dem Strategiepapier wird ein zwölfmonatiger Strategieprozess in Gang gesetzt, der sicherstellen soll, "dass jeder in der Gesellschaft von dem Wissen, den Innovationen, den Talenten und den Ideen profitiert, die durch unsere Förderung gewonnen werden", so UKRI-Geschäftsführer Sir Mark Walport. Gemeinsam mit den sieben britischen Forschungsräten sowie Innovate UK und Research England werden vier grundlegende Bereiche adressiert:

  • Talentförderung
  • Vorantreiben einer Kultur der Gleichheit, Vielfalt und Inklusivität und Förderung höchster Standards in Forschung, Zusammenarbeit und Integrität
  • Unterstützung internationaler Kooperationen
  • Bereitstellung einer international wettbewerbsfähigen Infrastruktur

In Kooperation mit der Regierung, Unternehmen, Universitäten und anderen Forschungsorganisationen werde versucht, das bestmögliche Umfeld für Forschung und Innovation zu schaffen, so UKRI. Der Strategieprozess folgt dem Plan der britischen Regierung, Forschung und Innovation im Rahmen der modernen Industriestrategie verstärkt zu fördern; bis 2021/22 wurden zusätzliche Mittel in Höhe von umgerechnet knapp 8 Mrd. EUR zugesagt und bis 2027 sollen die FuE-Ausgaben 2,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes betragen.

Zum Nachlesen:

Quelle: UK Research and Innovation Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger