StartseiteAktuellesNachrichtenChina stellt neuen Kernfusionsreaktor fertig

China stellt neuen Kernfusionsreaktor fertig

Berichterstattung weltweit

2020 soll der Reaktor in der Provinz Sichuan im Südwesten der Volksrepublik in Betrieb gehen.

Am Southwestern Institute of Physics im südwestchinesischen Chengdu ist ein neuer Kernfusionsreaktor fertiggestellt worden. Das berichtet das Magazin Science|Business unter Berufung auf chinesische Wissenschaftler. Danach soll der Reaktor im kommenden Jahr den Betrieb aufnehmen und weitere Fortschritte in der Entwicklung der Kernfusion ermöglichen.

Bei der Anlage handelt es sich um einen Reaktor des Typs Tokamak, den am besten untersuchten Reaktortyp, der auch am Experimentalreaktor ITER in Frankreich, an dem insgesamt 35 Staaten beteiligt sind, zum Einsatz kommt. Die Fusionsanlage in Chengdu soll als eine Art Generalprobe wichtige Erkenntnisse für ITER liefern. Aktuellen Planungen zufolge soll ITER nach 2035 Strom erzeugen.

Fusionskraftwerke sollen in Zukunft sauberen und nachhaltig produzierten Strom liefern. Erwartet wird, dass die Kernfusion in etwa 50 Jahren wirtschaftlich nutzbaren Strom erzeugt.

Zum Nachlesen

Quelle: Science|Business Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: China Themen: Grundlagenforschung Physik. u. chem. Techn. Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger