StartseiteAktuellesNachrichtenChinesische Studierende immer mobiler

Chinesische Studierende immer mobiler

Berichterstattung weltweit

Ein Viertel aller internationalen Studenten weltweit kommt inzwischen aus China.

In allen westlichen Ländern mit vergleichsweise hohem Anteil an internationalen Studiereden ist China das wichtigste Herkunftsland, wenngleich die absolute Zahl jährlich nicht mehr so schnell wächst wie noch vor 10 Jahren. Laut dem "Open Doors"-Bericht des "US Institute of International Education" ist die Zahl der internationalen Studierenden in den USA 2015/16 über 7 Prozent und damit zum ersten Mal auf über eine Million gestiegen – allein 330.000 stammen dabei aus China.

Für die immer größere werdende Zahl chinesischer Studierender im Ausland findet sich ein weiterer Beleg: Der vom "Center for China and Globalization" erstmals herausgegebene "Bluebook Report on Chinese Studying Abroad 2016" zeigt auf, dass die Zahl der chinesischen Untergraduierten in den USA erstmals höher ist als die Zahl der Graduierten in China.

Zum Nachlesen:

Quelle: University World News Redaktion: Länder / Organisationen: China USA Themen: Bildung und Hochschulen Mobilität

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger