StartseiteAktuellesNachrichtenChinesisches Zentrum für Innovation in der Hochschulbildung wird assoziiertes Institut der UNESCO

Chinesisches Zentrum für Innovation in der Hochschulbildung wird assoziiertes Institut der UNESCO

Berichterstattung weltweit

Die UNESCO räumt dem Internationalen Zentrum für Innovationen in der Hochschulbildung ICHEI in Shenzhen den Status eines assoziierten Instituts ein. Damit werden die chinesischen Innovationspläne im Hochschulbereich stärker in die strategische Ausrichtung der UNESCO eingebunden.

Die UNESCO hat im Oktober das im chinesischen Shenzhen an der South University of Science and Technology of China angesiedelte International Centre for Higher Education Innovation ICHEI als UNESCO "Category 2" Institut anerkannt. Das ICHEI, das im Frühjahr 2016 eröffnet wird, soll Reformen in der Hochschulbildung entwickeln. Dabei stehen die Bindung von Talenten, die Schaffung von Top-Level-Programmen und die Implementierung von IKT-Lösungen im Fokus der Arbeit. Geographisch ist das Institut auf Asien, Ozeanien und Afrika ausgerichtet.

Institute mit "Category 2" Klassifizierung sind assoziierte Einrichtungen der UNESCO. Es wird erwartet, dass sie die strategischen Programme und Ziele der Organisation unterstützen. Mit diesem Schritt erkennt die UNESCO die Entwicklungen an, die das chinesische Hochschulsystem in den vergangenen Jahren genommen hat und bindet die chinesischen Bemühungen stärker in die eigene Strategie ein.

Zum Nachlesen

Quelle: University World News / VDI Technologiezentrum Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: UNESCO China Themen: Bildung und Hochschulen Innovation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger