StartseiteAktuellesNachrichtenCorporate Social Responsibility: Besonderheiten und Berichte aus West- und Osteuropa

Corporate Social Responsibility: Besonderheiten und Berichte aus West- und Osteuropa

Das West-Ost-Institut Berlin hat ein neues Buch mit dem Titel „Corporate Social Responsibility: Wirtschaftsmodelle – Moral – Erfolg – Nachhaltigkeit“ herausgegeben.

Die Erscheinung des Buches „Corporate Social Responsibility: Wirtschaftsmodelle – Moral – Erfolg – Nachhaltigkeit“ ist für Experten zum besonderen Ereignis geworden. Corporate Social Responsibility (CSR - dt. Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung) ist in Osteuropa seit langem ein gängiger Begriff. Viele Studien darüber sind bereits erschienen und CSR wird an den meisten Wirtschaftsfakultäten unterrichtet. Allerdings sind die Forschungsergebnisse den wenigsten Wissenschaftlern und Praktikern in Deutschland bekannt. Auch in Osteuropa kennen nur sehr wenige die deutschen Forschungsarbeiten im Bereich der Corporate Social Responsibility. Osteuropäische Wirtschaftswissenschaftler lesen eher amerikanische und britische Fachbücher.

Die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kontakte innerhalb der Europäischen Union und zwischen Deutschland und Russland sind eng und vielversprechend. Wie sich die nationalen Einstellungen im Bereich der Corporate Social Responsibility entwickelt haben und welche Besonderheiten in West- und Osteuropa existieren, ist aber bisher zu wenig erforscht worden“, sagt der Berliner Wissenschaftler Prof. Dr. Alexander Krylov. Das von ihm herausgegebene neue Buch „Corporate Social Responsibility: Wirtschaftsmodelle – Moral – Erfolg – Nachhaltigkeit“ ist daher ein Meilenstein. In ihm sind die Forschungsergebnisse im Bereich CSR und Praxisbeispiele aus West- und Osteuropa enthalten. Das Buch ist kürzlich als Forschungsprojekt des West-Ost-Instituts Berlin im russischem Publishing House Ikar und im Berliner West-Ost-Verlag erschienen. Es ist kein gewöhnlicher Sammelband: Die Beiträge stammen von führenden Experten aus acht Ländern. Fast vierzig Wissenschaftler aus prominenten Universitäten und Forschungseinrichtungen wie Berlin, Bremen, Moskau, St. Petersburg, St. Gallen und Wien haben Beiträge für das Buch geschrieben.

Auch Politiker wie der Vizepräsident des EU-Parlaments Reinhard Wieland, der Chef der Russischen Eisenbahn Vladimir Jakutin oder der Gouverneur der russischen Region Kaluga haben in diesem Band die Bedeutung von Corporate Social Responsibility für die Gesellschaft und die Wirtschaft bekräftigt. Der Herausgeber des Buches ist der Berliner Wissenschaftler Prof. Dr. Prof. h.c. Alexander Krylov, der durch zahlreiche Publikationen bekannt ist. 

Zu den Themen, die in diesem Buch behandelt werden, gehören „CSR als Strategie zur Steigerung von Umsätzen, Gewinnen und Wettbewerbsfähigkeit“, „Positionierung von Corporate Social Responsibility durch moderne Unternehmen“ und „Good Corporate Governance als Fundament für nachhaltige Corporate Social Responsibility”. Zudem werden die Zusammenhänge zwischen CSR und Marketing, Public Relations, Branding, Unternehmenskultur, und Innovationsmanagement analysiert. In mehreren Beiträgen wird die Institutionalisierung von Corporate Social Responsibility jeweils in Russland, der Ukraine und in Mittelasien analysiert.

Das Buch ist besonders hilfreich für alle, die sich für Osteuropa interessieren: für Wissenschaftler, Studierende, Politiker und Unternehmensberater. Anderseits bietet das Buch auch eine neue Perspektive für alle Fachleute, die sich auf Corporate Social Responsibility spezialisiert haben, auch wenn sie kein besonderes Interesse an Osteuropa haben. Sie haben die Möglichkeit, sich über die aktuelle Forschungslage, sowie über grundlegende theoretische Probleme und praktische Lösungen im Bereich der sozialen Verantwortung von Unternehmen zu informieren.

Nachdem das Buch die größten russischen Buchhandlungen erobert hat, ist es ab Mitte Oktober auch in Deutschland erhältlich. Die Beiträge sind auf Deutsch, Englisch und Russisch erschienen. Das umfangreiche Buch (450 Seiten) ist per e-mail im Altius-Verlag (info(at)altius-verlag.de) oder West-Ost-Verlag (verlag(at)westost.eu) oder zum Preis von € 24,90 erhältlich (ISBN 978-3-86297-006-3).

Im Vorwort des Buches schreibt der Vizepräsident des EU-Parlaments Rainer Wieland: “Die Betrachtung des Themas Corporate Social Responsibility gewinnt eine multiperspektivische europäische Dimension, da sich renommierte Forscher verschiedenster Universitäten des Kontinents dem Schwerpunkt angenommen haben. Die vorliegende Untersuchung der Implementierung der CSR im nationalen, europäischen und globalen Rahmen verspricht gewinnbringende Einblicke“.

Quelle: West-Ost-Institut Berlin Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: EU Armenien Aserbaidschan Belgien Kasachstan Österreich Russland Schweiz Turkmenistan Ukraine Ungarn Weißrussland Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Wirtschaft, Märkte

Eine Initiative vom

Projektträger