StartseiteAktuellesNachrichtenDAAD lädt Wasserexperten aus 26 Entwicklungsländern nach Berlin

DAAD lädt Wasserexperten aus 26 Entwicklungsländern nach Berlin

In der Entwicklungszusammenarbeit spielt das Thema "Wasser" eine immer größere Rolle – beim weltweiten Bevölkerungswachstum, dem Klimawandel oder dem Trend zu Megacities. Vom 2. bis 5. Mai 2011 bringt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) im Rahmen eines Alumni-Sonderprojektes ehemalige Absolventen deutscher Hochschulen aus Lateinamerika, Asien und Afrika auf der internationalen Fachmesse "Wasser Berlin" zusammen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bei Sommerschulen an den Technischen Universitäten Ilmenau und Berlin sowie dem anschließenden Messebesuch die Möglichkeit zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Am 3. Mai diskutieren sie auf der Messe über aktuelle Wasserprobleme in Entwicklungsländern und stellen Forschungsergebnisse aus Asien vor.

Die "Wasser Berlin International" ist der weltweit wichtigste Branchentreff für Innovationen und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser und Abwasser. Sie bietet mit Fachmesse und hochkarätigen Referenten eine gute Plattform für Netzwerkarbeit und neue Wirtschaftskontakte. Der DAAD ist hier erneut mit einem Stand vertreten (Halle 5.2a / Nr. 105). Am Dienstag, 3. Mai finden im Länderforum (Halle 5.2a) zwei Vortragseinheiten des DAAD statt. Zunächst diskutieren die Alumni mit Referenten der beteiligten Hochschulen über die Herausforderungen bei der Wasserver- und -entsorgung in Schwellen- und Entwicklungsländern. Anschließend stellen in einem regionalen Forum Wasserexperten aus Asien die neuesten Forschungsergebnisse aus ihrer Region vor.

Das Alumni-Sonderprojekt wird in Kooperation zwischen dem DAAD und der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) durchgeführt und durch Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Die Alumni-Sonderprojekte wurden für 2011/12 erneut als "Offizielles Dekadeprojekt Bildung für nachhaltige Entwicklung" der UNESCO ausgezeichnet. Weitere Infos gibt es im Internet unter http://www.daad.de/alumni-sonderprojekte.

Kontakt:
Anne Paschke
DAAD
Referat 434 Hochschulkooperationsprojekte
Tel.: 0228-882 841
E-Mail: paschke(at)daad.de

Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen Umwelt u. Nachhaltigkeit Fachkräfte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger